weather-image
23°

Die „Illumina“ lockt ab morgen in den Kurpark und setzt diesmal vor allem die Pyrmonter Palmen in Szene

90 Tonnen Sand für den Südseestrand

Bad Pyrmont. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt?! Warum nach Marokko oder Mallorca düsen, wenn man auch in Bad Pyrmont im Sand und unter Palmen träumen kann?!

veröffentlicht am 26.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:41 Uhr

270_008_6625420_pn100_2609.jpg

Autor:

karin heininger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die am morgigen Freitag beginnende „Illumina“ wird die Palmen aus dem Kurpark für gut zwei Wochen in neuem Licht präsentieren. Nicht nur an ihrem ursprünglichen Standort im Palmengarten, sondern auch am Goldfischteich sind die exotischen Gewächse die Hauptdarsteller in der neuen Licht- und Klanginszenierung. „Wir wollten schon in den vergangenen Jahren die Palmen in Szene setzen, haben aber bewusst bis zu deren 100. Geburtstag gewartet“, erläutert der „Erfinder“ und Regisseur der Illumina, Wolfram Lenssen, der mit seiner Firma „Forum InterArt“ das Thema in der vierten Veranstaltung dieser Art in Bad Pyrmont umsetzt.

„Die Illumina erfindet sich jedes Jahr neu. Das Format ist zwar immer das Gleiche, aber Standort und Themen wechseln ständig. So bleibt es jedes Mal spannend“, betont Lenssen.

Auch der Rundweg durch die illuminierten Bereiche sowie der Eingang sind immer wieder anders. Diesmal befindet sich der Eingang für die Besucher zwischen Konzerthaus und Schlossgraft und führt mitten hinein ins Palmenparadies. Von dort verläuft der etwa 1000 Meter lange Parcours über zwölf Stationen. Er beginnt beim „Pavillon d’Amour“, der mit Rosen und romantischer Musik zum Träumen einlädt, und geht durch verschiedene Haltepunkte zum Goldfischteich, wo mithilfe der Staatsbadgärtnerei so etwas wie ein Südseestrand entstanden ist.

„Wir haben ungefähr 90 Tonnen Sand und mehr als ein Dutzend Palmen dorthin transportiert“, berichtet Staatsbad-Gärtnermeister Michael Mäkler und hakt mit einem großen Rechen noch schnell die Sandfläche glatt. Regisseur Lenssen und Veranstaltungsleiterin Silke Schauer vom Staatsbad testen inzwischen die bequemen Liegen, die zum „Chillen“ einladen. Wenn dann in dieser „Fata Morgana“ genannten Station noch entsprechende Musik erklingt, ist die Idylle perfekt.

Dass nicht nur das Licht, sondern auch der Klang eine Rolle bei dieser Inszenierung spielt, wird auch an anderen Stationen deutlich: „Zwei italienische Filmkomponisten konnten wir verpflichten, die individuelle Musik für Bad Pyrmont kreiert haben. Und die Schriftstellerin Diana Schmitz hat für das ,Märchen von der Zeit’ eigene Texte geschrieben`, erzählt Illumina-Macher Lenssen. Begleitet wird der Rundgang vom „Herzschlag des Kurparks“, der mit tiefen Tönen überall zu hören und zu spüren ist.

Einen Tipp hat Veranstaltungsleiterin Silke Schauer noch für die Besucher: „Man sollte sich möglichst Karten im Vorverkauf besorgen, das erspart unnötige Wartezeiten und Staus am Eingang.“

Die Illumina ist vom 27. September bis einschließlich 6. Oktober täglich ab 19.30 Uhr zu sehen. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter Telefon 05281/151543.

Einer arbeitet, zwei ruhen sich aus: Fürs Foto nehmen Silke Schauer und Wolfram Lenssen schon einmal in den Liegestühlen am Goldfischteich Platz, wo Michael Mäkler den Sand harkt, der dort samt Palmen für Südseefeeling sorgen soll.Hei



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?