weather-image
16°

300 Jugendliche stürmen Schnellrestaurant

Bad Pyrmont (rom). Fast 300 Jugendliche haben am Sonntag um Punkt 15 Uhr die McDonald’s-Filiale in Bad Pyrmont gestürmt. Zu dieser „Flashmob“ genannten Spaßaktion hatten sich die Jugendlichen zuvor in einem Internetportal für Schüler verabredet.

veröffentlicht am 01.03.2009 um 16:30 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 16:21 Uhr

Sturm auf die Kassen: Bei den vielen Kunden haben die Mitarbeite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dem Sturm auf das Schnellrestaurant wollten die Jugendlichen die Filiale in Bad Pyrmont an ihre Grenzen bringen. Doch die Mitarbeiter waren gewappnet. „Wir sind vorbereitet“, sagte Filialleiterin Nicole Jachmann gegenüber den „Pyrmonter Nachrichten“. Sie hatte zuvor von der Aktion erfahren. „Wir haben genug Personal, und Burger haben wir vorproduziert.“ Zwölf Mitarbeiter waren gestern im Einsatz. Normal seien an einem gewöhnlichen Sonntag „höchstens sieben“.

Der „Flashmob“ war der erste seiner Art in Bad Pyrmont. Ähnliche Aktionen hatte es zuvor bereits in München und Berlin gegeben. In der deutschen Hauptstadt etwa hatte im März eine McDonald’s-Filiale mehr als 10 000 Burger verkauft.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare