weather-image
17°

Mann aus Mecklenburg-Vorpommern stürzt weitere sechs jüdische Grabsteine um

23-Jähriger wütet auf Friedhof

Bad Pyrmont. Nachdem ein zunächst noch unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag insgesamt fünf Grabsteine auf dem Jüdischen Friedhof an der Bombergallee stark beschädigt hat, wurden in der Nacht zum Dienstag sechs weitere Grabsteine durch Vandalismus erheblich beschädigt. Ein 23 Jahre alter Mann aus der Umgebung von Rostock in Mecklenburg-Vorpommern, der sich zurzeit in der Kurstadt in einer Klinik aufhält, hat sich gestern bei der Polizei in Bad Pyrmont gemeldet und gestanden, die insgesamt elf Grabsteine im Alkoholrausch umgestützt zu haben. Einen rechtsradikalen Hintergrund schließt die Polizei aus. „Da, wo der Mann genau herkommt, gibt es nicht einmal eine rechtsradikale Szene“, versicherte Polizeisprecher Jörn Schedlitzki.

veröffentlicht am 27.08.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 18:41 Uhr

270_008_6560890_pn110_2808_3sp_jl_Friedhof_9544.jpg

Autor:

Hans-Ulrich Kilian


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt