weather-image
Mann in dunklem Kleinwagen ließ die Hosen runter

19-Jähriger wegen sexueller Belästigung festgenommen

Löwensen/Bad Pyrmont. In Löwensen und im Stadtgebiet von Bad Pyrmont soll ein Mann mehrere Kinder sexuell belästigt haben. Der Mann soll in einem Kleinwagen gesessen und sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Inzwischen wurde der 19-Jährige festgenommen.

veröffentlicht am 18.02.2016 um 16:11 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

Der Tatort in Löwensen. In diesem Bereich soll der 19-jährige mutmaßliche Täter am Mittwoch zwei Mädchen belästigt haben.  Foto: jl
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zwei Mädchen wollen das durch eine herunter gelassene Seitenscheiben beobachten haben. Ein Vorfall habe sich am Mittwoch in Löwensen ereignet, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Das Kind hatte sich sofort nach der Tat seinen Eltern anvertraut. Die Eltern des zehn Jahre alten Mädchens schalteten die Polizei ein und zeigten an, dass ihre Tochter vom Fahrer eines dunklen Pkw sexuell belästigt worden sei.

Das Kind war um kurz vor 14 Uhr mit einem Schulbus von Bad Pyrmont nach Löwensen gefahren. Den weiteren Fußweg absolvierte das Mädchen gemeinsam mit einer gleichaltrigen Mitschülerin. Beide gingen in Richtung Friedensthal und mussten dabei an einem haltenden Auto vorbeigehen. Als die Kinder auf Höhe des Kleinwagens gewesen waren, soll der Fahrer des Wagens die Seitenscheibe der Beifahrertür heruntergelassen haben.

Das eine Mädchen will gesehen haben, dass der Mann seine Hose heruntergelassen hatte. Dazu soll er sexuelle Handlungen an seinem Geschlechtsteil vollzogen haben. Die Mitschülerin soll von dem Tun des Mannes nichts mitbekommen haben und erst von der Freundin davon erfahren haben, so die Polizei. Die Schülerinnen liefen daraufhin nach Hause.

Die Tat soll auch von einer Frau beobachtet worden sein. Wie die Kinder den Ermittlern berichteten, soll eine Joggerin, die in Richtung Campingplatz lief, ebenfalls in das Auto des Täters geblickt haben. Bereits am 19. Januar soll an der Wildunger Straße ein ebenfalls zehn Jahre altes Mädchen auf die gleiche Weise belästigt worden sein. Auch in dem Fall soll der Tatverdächtige in einem dunklen Kleinwagen gesessen haben. Gestern Nachmittag vermeldete die Polizei einen Fahndungserfolg. Beamte nahmen einen 19-Jährigen aus Bad Pyrmont vorläufig fest. Der junge Mann soll eingeräumt haben, die Taten begangen zu haben, teilte die Oberkommissarin mit. Auf die Spur des Bad Pyrmonters sind Ermittler durch weitere Aussagen der Schülerin gekommen. Das Mädchen hatte den Wagen erneut in der Kur-stadt entdeckt und sich einen Buchstaben sowie eine von vier Zahlen des Kennzeichens merken können. „Eine Halterabfrage ergab, dass fünf Autos in Bad Pyrmont in Frage kommen konnten“, so Barnert. Bereits die Kontrolle des ersten Fahrzeugs – eines dunkelblauen VW Golfs – führte die Beamten des kriminalen Ermittlungsdienstes zum mutmaßlichen Täter, auf den auch die vom Opfer gemachte Beschreibung passte. Der Bad Pyrmonter wurde gestern Nachmittag vernommen, bevor er wieder auf freien Fuß gesetzt wurde – da er „vorher nicht auffällig war, einen festen Wohnsitz aufweist und sich in einer Ausbildung befindet“.  Die Polizei bittet Zeugen, die die Taten beobachtet oder Angaben zum Täter machen können, sich beim Bad Pyrmonter Polizeikommissariat unter 05281/94060 zu melden. Insbesondere hoffen die Ermittler auf die Aussage der Joggerin, die am Mittwoch in Löwensen in den dunklen Kleinwagen gesehen haben soll.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt