weather-image

Landesschulbehörde bestätigt Rauswurf

14-Jähriger muss Gymnasium verlassen

Bad Pyrmont. Nach dem tätlichen Angriff auf einen Lehrer muss der 14-jähriger Schüler das Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont verlassen. Die niedersächsische Landesschulbehörde habe einen entsprechenden Beschluss der Schule bestätigt, sagte die Sprecherin der Behörde in Lüneburg, Susanne Strätz, am Dienstag gegenüber dieser Zeitung. Der Junge muss jetzt an eine andere Schule der gleichen Schulform überwiesen werden. Möglich wäre ein Gymnasium, aber auch eine Gesamtschule.

veröffentlicht am 15.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben die Schule über unseren Beschluss informiert, die die Überweisung jetzt unverzüglich vornehmen kann“, so die Behördensprecherin. „Auch ein Widerspruch der Familie des Schülers hätte keine aufschiebende Wirkung“, berichtete sie. Die Entscheidung über den Schulverweis hatte eine Klassenkonferenz des Gymnasiums getroffen, der neben der Schulleitung auch Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter angehören.

Der 14-Jährige hatte wie berichtet Ende September einen 33-jährigen Lehrer während einer Klassenfahrt in Goslar nach einem Streit um ein Handy von hinten angegriffen, ihm einen Schnürsenkel um den Hals gelegt und zugezogen. Der Pädagoge konnte sich nur dank der Hilfe anderer Schüler aus der Strangulation befreien. Er trug Würgemale am Hals und einen Sehnenabriss am Finger davon.

Gegen den Schüler wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Der 14-Jährige habe sich zu den Vorwürfen nach wie vor nicht geäußert, sagte ein Polizeisprecher in Hameln am Dienstag.uk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt