weather-image

Lügderin (28) gerät mit Mercedes in den Gegenverkehr / Hubschrauber im Einsatz

Zwei Frauen bei Frontal-Crash verletzt

Lügde (jl). Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Hohenborner Straße sind gestern Nachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. Eine 48 Jahre alte Autofahrerin aus Bad Pyrmont erlitt etliche Knochenbrüche und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen werden. Die Unfallverursacherin, eine 28 Jahre alte schwangere Lügderin, wurde ins Bathildiskrankenhaus gebracht.

veröffentlicht am 07.10.2010 um 20:35 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_4378449_pn300_0810_5sp_VU_Hoh_jl_1230.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Laut Polizei kam es zu dem Zusammenstoß, als die Lügderin um 15.30 Uhr in einem silberfarbenem Mercedes, aus Richtung Holzhausen kommend, in die Stadt fuhr. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ihr Wagen ausgangs der langgezogenen Linkskurve kurz hinter dem Ortseingangsschild auf die Gegenfahrbahn und krachte dort frontal in den entgegenkommenden BMW der Pyrmonterin. Deren Wagen wurde im vorderen Bereich völlig eingedrückt, so dass die Einsatzkräfte der mit 24 Freiwilligen angerückten Lügder Feuerwehr das im Wrack eingeklemmte Unfallopfer mit Schweren und Spreizern befreien mussten. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 25 000 Euro. Die Hohenborner Straße blieb rund zweieinhalb Stunden lang gesperrt.

Aus diesem völlig zerstörten BMW-Wrack mussten die Lügder Feuerwehrleute die schwerstverletzte Pyrmonterin befreien. Foto: jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt