weather-image

Kartoffeln vom eigenen Hof

Zu Besuch am Obst- und Gemüsestand bei Hartwig Sievers

LÜGDE. Das Wetter ist fies an diesem Vormittag. Und doch haben Hartwig Sievers und Gudrun Blarr zeitweise richtig gut zu tun, um die Wünsche ihrer Kunden auf dem Markt zu erfüllen. Gudrun Blarr, die bisher für Peter Lange arbeitete und nun seinen Nachfolger unterstützt, sagt: „Alle freuen sich, dass es weitergeht.“

veröffentlicht am 03.02.2017 um 22:31 Uhr

Heinz Hopenstock (Mi.) kauft jede Woche fünf Kilo Äpfel auf dem Markt. Er ist einer von den Stammkunden, die der neue Beschicker Hartwig Sievers (re.) von seinem Vorgänger Peter Lange übernommen hat, ebenso wie Mitarbeiterin Gudrun Blarr (nicht im Bi
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass ein Obst- und Gemüsestand auf dem Markt unerlässlich ist, kann Heinz Hoppenstock nur unterschreiben. „Ich esse jeden Tag vier bis fünf Äpfel“, überschlägt der Stammkunde. Dass die gesund sind, wusste er zwar schon, bevor er zwei Bücher von Eckhart von Hirschhausen las. Aber seither befremdet es den 71-Jährigen noch mehr, wenn andere Leute das Obst zugunsten von Vitaminpillen verschmähen. Darin ist er sich mit Marianne Wagner einig, die sich von Hartwig Siefert auch gerade ihre Wochenportion Frische eintüten lässt. „Früher haben die Deutschen im Durchschnitt 29 Prozent ihres Einkommens für Lebensmittel ausgegeben“, sagt sie. „Heute sind es noch 12 Prozent.“ Vor dem Hintergrund des Vitaminpillen-Konsums befremdet sie das umso mehr.

Eine andere Kundin beäugt derweil die Wurstdosen im Sortiment des neuen Marktbeschickers. Als die wissen will: „Woher kommen denn die Schweine?“, sagt Sievers: „Aus Aerzen, von meinem Hof. Denn der 56-Jährige steht zwar auch auf den Märkten in Bad Pyrmont und Aerzen. Aber er ist nicht nur Händler, sondern Vollerwerbslandwirt. Die vier Sorten Kartoffeln im Angebot wachsen auf seinem Acker in Multhöpen. Und die in einem großen Weidenkorb bereitliegenden Eier haben seine Hühner gelegt. Aber das erzählt er eher beiläufig. Die Werbetrommel zu rühren liegt ohm offenbar nicht.

Jetzt im Winter lässt sich das Geschäft auf dem Markt noch eher ruhig an. „Wir testen erstmal aus, wie der Zuspruch ist“, sagt Sievers. „Ein bisschen Geduld muss man schon haben. Aber es geht ja bald ans Frühjahr“, setzt er lächelnd hinzu.

Beworben hatte er sich bei der Stadt Lügde, als er Anfang Januar in den Pyrmonter Nachrichten las, dass Peter Lange nun, mit 75, in Rente gegangen ist. „In Pyrmont standen wir uns gegenüber“, erzählt Sievers. Deshalb war der Kontakt schnell geknüpft. „Und Herr Lange hat mir auch gleich gesagt, was ich im Lügder Sortiment brauche.“

Seine hiesigen Beschicker-Kollegen Meinhard Kordisch und Jürgen Günnewich sind ebenfalls froh, dass sie den Markt nun nicht allein bestreiten müssen. Aber weiterer Zuwachs ist durchaus erwünscht: „Wenn wir jetzt noch einen Fischhändler hätten...“, sagt Günnewich, während er auf dem Grill die goldbraunen Bratwürstchen wendet.

Mittags hat es Hartwig Sievers dann etwas eilig mit dem Einpacken. „Ich muss schnell nach Aerzen.“ Um 14 Uhr beginnt dort der Markt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt