weather-image
12°

Neue Mitglieder gewonnen/ Aufsitzrasenmäher dringend benötigt

Wörderfelds Heimat- und Verkehrsverein „boomt“

Wörderfeld. „In Wörderfeld passiert etwas im Dorf. Hier existiert eine aktive Dorfgemeinschaft“, ist sich Susanne Semmelhack sicher. Sie ist Schriftführerin im Heimat- und Verkehrsverein (HVV). „Das zeigen nicht nur die steigenden Mitgliederzahlen. Bei einem Anstieg von 43 auf mehr als 90 kann man schon von einem echten Boom sprechen“, ergänzt der Vorsitzende Michael Wiedbrauck. „Da fühlt sich nahezu jeder für die Gestaltung im Dorf mitverantwortlich.“

veröffentlicht am 17.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6943882_pn302_1702.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Dorfplatz nennt er als ein Beispiel. „Wir haben vor, dort neue Beete und eventuell auch eine Natursteinmauer anzulegen. Immerhin ist der Platz der Dorfmittelpunkt und da möchten wir es schön aussehen lassen. Vielleicht ist auch eine Beleuchtung möglich“, schildert die bei der Jahresversammlung frisch beratenen Vorhaben. Ansonsten gehe es im Dorf eher um Erhaltung und weniger um Neues. Auch wolle man sich mit der Fortschreibung der vom Niesener Willi Gerking verfassten Chronik des Dorfes befassen. So sei angeregt worden, Daten über Gebäude zu sammeln und altes Wissen, Fotos und Pläne zusammen zu tragen.

Was ihnen aktuell unter den Nägeln brenne sei der abgängige Rasenmäher, mit dem das Gras sämtlicher Grünflächen des Dorfes kurz gehalten werde. „Der Günter Stiewe, ein Mitglied im HVV, verbringt im Jahr mehr als 100 Stunden seiner Freizeit auf diesem Gerät und es sind nicht nur eine Menge einzelner Flächen, sondern auch der Weg zum Friedhof, der von ihm gemäht wird“, schildert Wiedbrauck. „Wir fürchten, dass der alte Mäher schon bald den Geist aufgeben wird.“ Seit einiger Zeit würde der Verein unterstützt vom Ortsbürgermeister Bernd Schmidtmeier verschiedenste Sponsoren ansprechen. Zum Teil sei dies auch schon von Erfolg gekrönt gewesen, dennoch fehle noch ein ordentlicher Betrag. „Ich hoffe, dass wir am 30. April, wenn wir den Maibaum errichten, einen neuen Aufsitzrasenmäher präsentieren und uns öffentlich bei allen Unterstützern bedanken können“, wünscht sich Wiedbrauck.

Bei solch aktiver Initiative für den HVV erscheint es verständlich, dass Wiedbrauck als Vorsitzender in der Jahreshauptversammlung bestätigt worden ist. Neu in die Funktion eines 2. Schriftführers wählte die Versammlung Frank Schmidtmeier und seinem Vorgänger, Jörg Kiel, verschönerte man das Ausscheiden mit einem Dankesblumenstrauß. ti.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt