weather-image
13°

Welche Probleme Sportgerätemonteure lösen müssen / Bald ist die Grundschul-Turnhalle komplett

Wo ist bloß das Bodenloch fürs Klettergerüst?

Lügde (jl). Wer die Lügder Grundschul-Turnhalle noch mit ihrem brackigbraunen Bröckelboden, den Glasbaustein-Splitterwänden, der undichten Decke und dem musealen Schaltkasten neben der Tür kennt, wird demnächst ein blaues Wunder erleben. Denn die Halle ist jetzt fast fertig renoviert.

veröffentlicht am 06.10.2010 um 21:26 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:41 Uhr

Die Teile für das unter der Decke zu installierende „Vario
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und sie sieht wirklich schick aus: Der mit himmelblauem Rips beschichtete Prallschutz prägt das Bild in der unteren Wandhälfte, und die Flächen darüber sind mit weiß lasiertem Holzbehang verkleidet. Helligkeit bringen neben den Fenstern und dem Boden auch die Leuchtstoffrühren in den Raum. Für Wärme sollen sieben große Deckenstrahler sorgen. Der Wasserschaden, der den Baufortschritt zuletzt fast zwei Wochen aufhielt, ist nichts mehr zu sehen.

„Das ist im Grunde eine neue Halle“, sagt Schulleiterin Anneli Runte über das Ergebnis der für geschätzte 189 000 Euro erledigten Arbeiten. Ihre Furcht, dass es durch die Verlegung der Fenster unter die Decke zu dunkel werden könnte, hat sich zerschlagen. „Die Halle sieht sehr hell und freundlich aus“, findet Runte – und ist gespannt, wie der Raum bei den Kindern ankommt.

Die müssen derzeit allerdings noch draußen bleiben, bis alles wirklich fertig ist. Aber das scheint ihnen nicht viel auszumachen: Wenn Sportlehrer Franz Hagemeier das große bunte Schwungtuch auspackt, sind alle mit Feuereifer dabei. „Die Kollegen haben sich für den Unterricht draußen oder bei wirklich schlechtem Wetter im Musikraum viel einfallen lassen“, lobt die Schulleiterin. Und meint rückblickend: „Wir hatten wahnsinniges Glück mit dem Wetter.“ Der Sportunterricht habe kaum einmal ausfallen müssen.

Pädagoge Hagemeier fiebert nun dem Ende der Herbstferien schon fast entgegen, noch bevor sie begonnen haben. „Am meisten freue ich mich über den Hallenboden“, sagt der Sportlehrer mit Blick auf die schwarzen Basketball-Linien, die blauen zum Volleyballspielen und die grünen fürs Badminton. „Wir mussten jahrelang ganz ohne Markierungen auskommen“, erzählt er. „Die haben unsere Kinder immer erst kennengelernt, wenn wir anderswo zu Kreismeisterschaften fuhren.“

Zu Hagemeiers Freude finden sich nun auch drei verschiedenfarbige Kreise auf dem Hallenboden. Die werden er und seine Kolleginnen vor allem für Bewegungsspiele mit den Kindern gut gebrauchen können.

Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Geräte. Die wurden zwar gestern angeliefert. Doch für die Monteure taten sich gleich zwei Probleme auf: Die Fußbodenleger hatten das Loch einer im Unterbau für die Sprossenwand installierten Hülse auszusparen versäumt. Und die für die Materiallieferung zuständigen Kollegen hatten den Hallenplan beizulegen vergessen. Deshalb konnte der Einbau erst nach diversen Telefonaten beginnen. „Wir hoffen, dass wir am Freitag fertig werden“, sagt Roland Stock, der mit seinem Kollegen Ralf Bergmann den Aufbau durchzieht. Denn die Zeit drängt. Das Konjunkturpaket hat den Monteuren nämlich überall im Land reichlich Aufträge beschert.

Übrigens: Eingeweiht werden soll die Halle nach derzeitigem Stand am 26. Oktober.

Sportunterricht macht auch draußen Spaß: Bei herrlichem Wetter brachte Franz Hagemeier das Schwungtuch zum Einsatz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt