weather-image

Startschuss fürs Kommunale Entwicklungskonzept

Wie soll es mit Lügde weitergehen?

LÜGDE. Sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen hat sich die Stadt Lügde nach Abschluss des erfolgreich umgesetzten Sanierungskonzeptes „Lügde 2015“ vorgenommen, von dem ausschließlich die historische Altstadt profitiert hat. Gemeinsames Ziel von Politik und Verwaltung aber war es, auch die zehn Ortsteile der Südstadt kurz- und mittelfristig attraktiver zu gestalten und die Lebensqualität dort zu steigern. Das soll mit dem „Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept“, kurz: IKEK, gelingen.

veröffentlicht am 13.01.2017 um 15:24 Uhr

So wie hier die alte Mühle in Elbrinxen stehen unter anderem infrastrukturelle Verbesserungen in den Dörfern im Mittelpunkt des Förderprogramms. Foto: afk
Avatar2

Autor

Achim Krause Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt