weather-image
22°

Vortrag zur politischen Lage in Ägypten

Was kommt nach Mursi?

Lügde. Politisch geht es zu im Klostersaal. Am Samstag, 5. April, hält Maher Armanious um 19.30 Uhr einen Vortrag über Ägyptens Zukunft nach Muhammed Mursi. Der Referent, geboren und aufgewachsen in Ägypten, kennt die „Seele des ägyptischen Volkes“ ganz genau. Zurzeit absolviert der Philologe und Übersetzer ein sprachwissenschaftliches Studium an der Philipps-Universität in Marburg. Fragen wie: Wie geht es nun in Ägypten weiter? Welche Werte, Grundsätze oder Ideologien verfolgen die Muslimbrüder? Welche Stellung hat das Militär? Was hat es mit der Verfassung alt/neu auf sich? sollen im Klostersaal beleuchtet werden. Anschließend wird es auch die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Veranstalter ist die ev. Freikirche Lügde (www.ef-luegde.de). Der Eintritt ist frei.

veröffentlicht am 04.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?