weather-image
Neuer Arzt für die Lügder Südstadt

Was Eugen Fuchs ausgerechnet nach Elbrinxen zieht

LÜGDE / ELBRINXEN. Manchem scheint es fast wie ein kleines Wunder: In der Lügder Südstadt will sich ein neuer Allgemeinmediziner niederlassen: Den 43 Jahre alten Eugen Fuchs zieht es nach Elbrinxen. Schon am 1. April 2018 will er dort loslegen. Im Gespräch erzählt er, warum.

veröffentlicht am 21.12.2017 um 21:34 Uhr

„Die Renovierung und die Praxiseinrichtung plane ich schon“, sagt der Allgemeinmediziner Eugen Fuchs. Für Januar hofft er auf die Zulassung der Kassenärztlichen Vereinigung für eine Praxis in Elbrinxen. Foto: jl

Autor:

Juliane Lehmann Carlhermann Schmitt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine eigene Praxis hat der bislang angestellt arbeitende Arzt bisher nicht betrieben. Aber Praxis hat er reichlich. „Das war schon in der Jugend mein Traumberuf“, sagt der Mediziner. Die Entscheidung, ihn zu ergreifen, habe er noch keinen Moment lang bereut. Und das klingt nicht nach Floskel. Denn Zuschreibungen wie freundlich, besonnen und geduldig sind nur ein paar Attribute, die man immer wieder von Patienten hört, die ihn bereits kennen.

„Es ist mein großer Wunsch, selbstständig zu arbeiten“, sagt der Allgemeinmediziner. Zu seinen Fachgebieten zählen auch die physikalische und Rehamedizin sowie die Sozialmedizin zählen. Nach eineinhalb Jahren Assistenz bei Dr. Hans-Hermann Zimny in Bad Pyrmont arbeitet er aktuell noch in der Klinik Friedrichshöhe. Den Beruf des Hausarztes empfindet er als Berufung: „Ich habe nicht nur kurzzeitig mit Patienten zu tun, sondern kann sie über einen längeren Zeitraum begleiten.“ Da habe man den ganzen Menschen im Blick und sei „auch ein bisschen Psychologe“.

Niederlassen will sich der Mediziner in einem Erdgeschoss-Teil des ehemaligen Bau-Meier-Verwaltungsgebäudes in Elbrinxen. „Die Renovierung und die Praxiseinrichtung plane ich schon.“

Bevor Eugen Fuchs loslegen kann, braucht er nun noch das Okay vom Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung in Dortmund. Darauf hofft er für Januar.

Seine zukünftigen Lügder Kollegen dürften sich auf den Neuen freuen. Denn vor allem in der Urlaubszeit arbeiten sie nicht selten am Limit. Dabei würden einige von ihnen altersbedingt gern etwas kürzer treten.

Auf Eugen Fuchs und seine Familie kommen indes neue Herausforderungen zu: Seine Frau Swetlana – sie ist ausgebildete medizinische Fachangestellte – wird ihn in der Praxis unterstützen. Und dann gibt es noch die drei Kinder der Eheleute: zwei Jungen, die in Pyrmont aufs Gymnasium gehen, und eine 15 Monate alte Tochter.

Und wie kam Eugen Fuchs ausgerechnet auf Elbrinxen? „Bad Pyrmont gilt als hausärztlich überversorgt. Dort gibt es aktuell keine Zulassung“, sagt er. Dass es ihn nun ins Storchendorf zieht, sei dem Umstand zu verdanken, dass im Bereich Lügde / Blomberg / Schieder gleich drei Zulassungen frei waren. Vor allem aber einem Patienten: Bertram Wegener.

„Ich war bei Herrn Fuchs in Behandlung“, erzählt der Elbrinxer, der für die FWG im Lügder Rat sitzt. „Da ich ihn als sehr kompetenten Arzt und netten Menschen kennengelernt habe, habe ich ihn darauf angesprochen, dass in der Lügder Südstadt dringend ein Hausarzt gesucht wird.“

Wegener ludt den Mediziner in den Ort ein. „Und wir haben nach Räumen für eine mögliche Praxis geschaut“, ergänzt Fuchs. Dass Teile des Bau-Meier-Gebäudes seit Jahren leerstehen, hatte er vorher bei einem Patientenbesuch in der Wohngemeinschaft für beatmungspflichtige und Wachkoma-Patienten des „Aeroport“-Pflegedienstes aus Hannover gesehen.

Die Lügder – insbesondere die aus der Südstadt – können nun also ein bisschen aufatmen. Und mit ihnen der Bürgermeister. „Ich gehe davon aus, dass das gesetzt ist“, sagte Heinz Reker am Rande der Ratssitzung am Montag.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare