weather-image
16°

Auf dem Martinimarkt im Elbrinxen können sich die Besucher diesmal auch im Melken üben

„Warum nicht endlich wieder mal ‘ne Kuh?!“

Elbrinxen (jl). Die Zeit, als auf dem Martinimarkt noch Vieh gehandelt wurde, liegt locker ein paar Jahrzehnte zurück. Heute sind die Hühner und Gänse dort allenfalls aus Keramik oder Holz. Und so etwas wie Gackern ist höchstens zu hören, wenn einer einen guten Witz erzählt. Denn längst sind es vor allem Geselligkeit und Genuss, Kunsthandwerk und Kirmes, die das herbstliche Treiben in der Marktscheune und in den verwinkelten Gassen ringsum prägen. Davon können sich die Besucher in einer Woche überzeugen, denn am 30. und 31. Oktober steigt die 83. Auflage des Martinimarkts.

veröffentlicht am 22.10.2010 um 19:32 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4387006_270_008_4386997_pn309_2310_2sp_Kuh.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt