weather-image
25°
Löschzug um Gerd Schaper ist schneller als jeder Olympiateilnehmer

Warum diese Feuerwehr eine Goldmedaille verdient hätte

Sabbenhausen (yt). Wären Alarmierungszeiten olympisch, hätte der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Sabbenhausen die Goldmedaille sicher. Ganze zehn Sekunden waren verstrichen, als die ersten Brandschützer vor Ort waren und einen Feuerlöscher auf eine brennende Hecke unterhalb des Feuerwehrgerätehauses richteten. Sie hatten sich gerade im Haus befunden, als der Alarm auflief.

veröffentlicht am 01.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

Freuen sich schon auf ihre 100-Jahr-Feier und über das Plakat da
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Noch mehr beeindruckt zeigte sich Lügdes Stadtbrandinspektor Wolfgang Kornegger allerdings vom Teamgeist der 38 Mitglieder und der Führung um deren Chef Gerd Schaper. „Es kommt nicht von ungefähr, dass sich die Zahl der Aktiven in den letzten zehn Jahren genau verdoppelt hat. Das spricht für die Kameradschaft in diesem Team. Und dass sich das herumspricht, beweist auch die Tatsache, dass der Löschzug im vergangenen Jahr zwei Quereinsteiger verzeichnen konnte.“ Die beiden 18-Jährigen konnten sich nicht nur für den Feuerwehrdienst begeistern, sondern fühlten sich auch bei den Feuerwehrleuten so wohl, dass sie nach einigen Probediensten dem Löschzug beitraten.

Das vergangene Jahr handelte der Löschzugführer schnell ab, berichtete von den elf Einsätzen, darunter der Großbrand in Lügde, vier Kleinbrände und ansonsten technische Einsätze. Beherrschendes Thema des Abends war indessen die bevorstehende 100-Jahr-Feier, die am 15. und 16. Mai stattfinden wird. Chefplaner Michael Drake erklärte, dass ein eher familiäres Fest für die Dorfgemeinschaft und einige befreundete Feuerwehren geplant sei.

„Damit wollen wir uns vor allem bei der Bevölkerung für ihre Unterstützung bedanken und die Dorfgemeinschaft stärken. Am Samstagabend wird die Tanzband ,2-4-Dance‘ für Stimmung in der Sabbenhausener Sporthalle sorgen, am Sonntag lassen wir es mit dem Katerfrühstück ab 10 Uhr etwas gemütlicher angehen. Das soll dann eine Feier für die ganze Familie werden, wobei wir uns auch für die Kinder etwas einfallen lassen, damit auch die auf ihre Kosten kommen werden.“

Und so hofft Michael Drake auf ein stimmungsvolles Fest, ohne dass dadurch eine Konkurrenz zu anderen Festen – vor allem zu dem Sabbenhausener Schützenfest entstehen soll. „Das soll keinesfalls beeinträchtigt werden.“ Und auch das Feuerwehrfest am 13. Mai soll wie gewohnt stattfinden. Denn hier werden wieder ganz andere Leute erwartet, die schon traditionell ihren Vatertagsausflug auf dieses Fest ausgerichtet haben.

Viel Beifall der versammelten Kameraden gab es für Anna-Lena Kröger und Mareike Ratmeyer, die zu Oberfeuerwehrfrauen befördert wurden und Victoria Strohmeier, die mit der Leistungsspange in Gold, sowie Thomas Markus, der mit der Leistungsspange in Gold mit Rot ausgezeichnet wurde.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare