weather-image
11°

Die Detmolder Erklärung

„Vorwürfe wurden ausgeräumt“

Lügde / Detmold. Am Mittwoch hat die Bezirksregierung Detmold angekündigte Erklärung zu den Konsequenzen aus dem Eklat bei der Schulentlassungsfeier der Johannes-Gigas-Schule abgegeben. Zur Erinnerung: Nach den verbalen Angriffen einiger Eltern herrschte offiziell Funkstille, bis das Thema in der letzten Schulausschuss-Sitzung zur Sprache kam (wir berichteten). „In einem vertraulichen Gespräch von Eltern, Vertretern der Schule und einem Vertreter der Schulaufsicht der Bezirksregierung Detmold wurden die von den Eltern vorgetragenen Punkte ausführlich diskutiert“, heißt es in dem auf Anfrage verschickten Schreiben. Bei dem Gespräch hätten „Möglichkeiten und Grenzen schulischer und elterlicher Erziehungsarbeit im Vordergrund“ gestanden. „Darüber wurde weitgehend Einvernehmen hergestellt. Konkret geäußerte Vorwürfe wurden ausgeräumt“, heißt es weiter aus Detmold. Aufgrund der personenbezogenen Gesprächsinhalte sei auf eine weitergehende Darstellung der Gesprächsinhalte in der Öffentlichkeit einvernehmlich verzichtet worden. Ihren Teil zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Schule und Eltern wolle die Schule künftig zum Beispiel durch das schon eingeführte Angebot eines „Elterncafés“ beitragen. red/jl

veröffentlicht am 02.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt