weather-image
17°

Bundesverdienstorden für Hans Schneider

Vielfältig engagiert in Sport und Politik

Lippe (red). Für sein langjähriges Engagement im Sport und in der Kommunalpolitik erhielt Hans Schneider jetzt im Burghotel Blomberg aus den Händen von Landrat Friedel Heuwinkel das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Schneider ist seit 1964 Mitglied im Schützenkreis Lippe und dort seit 1974 als Kreisschatzmeister tätig. In seinem Heimatverein, dem Kleinkaliber-Sportverein der Schützengesellschaft Lemgo, dem Schneider seit 55 Jahren die Treue hält, war er stets bestrebt, die Jugendlichen an den Sport heranzuführen.

veröffentlicht am 02.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

Hans Schneider
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Heranwachsenden galt auch sein Engagement in der Kommunalpolitik, vor allem im Rat von Blomberg. Seit 1989 gehört Schneider der Kontrollkommission der SPD Lippe an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?