weather-image
19°

Dachdecker-Innung Lippe warnt vor Dach- und Fassadenhaien

Unnütze, überteuerte Arbeiten

Lippe (red). „Dach- und Fassadenhaie sind derzeit wieder in Lippe unterwegs“, warnt Obermeister Heinrich Garth von der Dachdecker-Innung. Besonders ärgert ihn eine neue Masche der Betrüger: „Sie stellen sich als Mitarbeiter eines meist ortsansässigen angesehenen Handwerksbetriebes vor, die auf Anraten des Chefs ,mal eben die Kleinigkeit in Ordnung bringen sollen’ “, so Garth.

veröffentlicht am 20.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 05:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Widerspreche der Hausbesitzer einer Auftragsausführung nicht energisch oder willige gar ein, machten sie sich sofort ans Werk – ohne Kostenvoranschlag oder schriftliches Angebot.

„Das dicke Ende: Bei der Abrechnung verlangen die reisenden Dachdecker Preise, die Hauseigentümer blass werden lassen“, warnen auch Dachdecker-Obermeister Harald Drave und sein Stellvertreter Stefan Raabe.

Oft würden Arbeiten ausgeführt, die eigentlich gar nicht notwendig seien. Kassiert werde grundsätzlich in bar – „und weg sind die Haie“.

Hausbesitzern, die angesprochen werden, empfehlen die Fachleute, sich sofort direkt mit dem Betrieb oder der Dachdecker-Innung Lippe (Telefon 05231/970129) in Verbindung zu setzen.

Der Obermeister der Dachdecker-Innung Lippe und sein Stellvertreter raten dringend von Haustür- und Bargeschäften mit unbekannten Dachdeckern ab und empfehlen, sich bei notwendigen Dach- und Fassadenreparaturen oder --sanierungen an Betriebe aus der Region zu wenden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt