weather-image
16°

Warum Wolfgang Focke vom Runden Tisch „Heimerziehung“ enttäuscht ist / „Jetzt sind drei von uns schon tot“

Trotz Nackenschlägen: Ex-„Zögling“ kämpft weiter

Sabbenhausen. Möglichst noch in diesem Jahr sollen all jene entschädigt werden, die in der Nachkriegszeit als Heimkinder misshandelt und zur unentgeltlichen Arbeit gezwungen wurden. Das hat der 2008 auf Betreiben von Opfern wie Wolfgang Focke aus Sabbenhausen einberufene Runde Tisch beschlossen.

veröffentlicht am 25.01.2011 um 23:21 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:24 Uhr

Wolfgang Focke ist gespannt auf die Höhe der Entschädigungen aus dem Fonds.  Foto: jl
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt