weather-image
22°

Dipl.-Ing. Anne Gildehaus kümmert sich ums Marketing

Tourismus ankurbeln und Lügde lebenswerter machen

Lügde (jl). Jahrelang arbeitete Elisabeth Greinert hinterm Tresen der Tourist-Info im Lügder Rathaus. Dort stand sie ratsuchenden Gästen der Stadt stets Rede und Antwort. Doch die Zeiten haben sich geändert: Jetzt ist Elisabeth Greinert weg – und mit ihr der Tresen. Stattdessen sitzt an einem hellen Schreibtisch des kleinen Büros im Rathaus-Erdgeschoss Dipl.-Ing. Anne Gildehaus.

veröffentlicht am 12.02.2009 um 21:24 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:21 Uhr

B. Fasse
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Fachkraft musste nach Überzeugung des „Lügde Marketing“-Vorsitzenden Burkhard Fasse her, weil sich die Aufgabenstellung in diesem Bereich verlagert habe. „Die Leute informieren sich heute viel weniger im Ort, sondern gehen schon vor der Reise auf die Homepage“, weiß Fasse. „Im letzten halben Jahr hatten wir dort fast 30 000 Klicks.“Daraus schließt er: „Wir müssen jetzt viel mehr Stadtmarketing-Arbeit verrichten als früher.“ Die solle aber nicht nur neue Gästeschichten erschließen und so die Wirtschaft am Ort ankurbeln. Vielmehr solle Anne Gildehaus durch das Anschieben und Moderieren von Projekten auch die Lebensqualität der Lügder erhöhen helfen, denn „die Leute sollen gern hier leben und arbeiten“, betont sie selbst. „Dazu gehört auch der Emmerauenpark“, sagt Fasse. Und, was die Events betrifft: „Wir müssen neben dem Osterräderlauf auch übers Jahr was machen.“

Ganz konkret nimmt Anne Gildehaus bereits an den Planungen zu den großen Lügder Jubiläumsfeiern im kommenden Jahr teil. „Außerdem wollen wir noch schnell auf den Varusschlacht-Zug aufspringen“, sind sich Fasse und die Fachfrau einig. Deshalb hat Lügde-Marketing für den kommenden Dienstag um 19 Uhr eigens einen Varus-Infoabend im Heimatmuseum angesetzt. „Willkommen sind alle, die gute Ideen haben“, sagt die aus Mettingen bei Osnabrück stammende Ingenieurin für Landschaftsentwicklung.

Ihren neuen Job übt die 27- Jährige erst einmal halbtags aus – obwohl sie schon jetzt sicher ist, dass die Arbeit locker eine volle Stelle ausfüllen könnte. Und auch Fasse findet: „Unser Ziel ist, dass wir die Stelle irgendwann aufstocken können.“ Aber das gäben die finanziellen Möglichkeiten derzeit noch nicht her.

„Der persönliche Kontakt ist ganz wichtig“, sagt Anne Gildehaus. Seit einem Jahr arbeitet sie für den Lügder Stadtmarketing-Verein – seit dem Sommer hat sie eine volle Stelle. Foto: jl

Immerhin: Anne Gildehaus fühlt sich nach eigenem Bekunden in Lügde schon jetzt recht wohl. „Das Team ist super, und ich bekomme Unterstützung von allen Seiten“, sagt sie. Was ihr an der Stadt besonders gefällt, sind aber nicht nur die charmante Altstadt – auch sie hat sich hier in einem Fachwerkhaus eingemietet – und die Kilianskirche,sondern auch „die Bewohner mit ihren Anekdoten“.

Übrigens: Wenn Anne Gildehaus nicht an ihrem Platz sitzt, sondern in Sachen Marketing auf Tour ist, helfen auch die Kollegen aus dem Bürgerbüro und dem Ordnungsamt ratsuchenden Gästen und Lügdern weiter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?