weather-image
30°
Advent in gleich drei Orten

Tolles Konzert für die Großen, Spaß für Kleine

Lügde/Elbrinxen/Falkenhagen. Fast brechend voll war am frühen Samstagabend die Klosterkirche in Falkenhagen, als der Rischenauer Frauenchor unter der Leitung von Karin Brüggemann mehr als 500 Besucher in das stimmungsvoll geschmückte Gotteshaus lockte. Und alle zeigten sich restlos begeistert von einem fulminanten Feuerwerk musikalischer Weihnachtspreziosen. „Richtig klasse fand ich die Kinder, die sich beim gemeinsamen Singen bemühten, die Frauen in der Lautstärke abzuhängen“, freute sich ein Besucher über die fröhliche Stimmung, die während des knapp zwei Stunden dauernden Konzertes in der Klosterkirche herrschte. Und auch der Falkenhagener Posaunenchor zeigte sich von seiner himmlischsten Seite und schmetterte seine adventlichen Lieder. Während der Besuch des Konzertes frei war, baten die Sängerinnen des Frauenchors um eine Spende zugunsten des Projektes „Anidaso“ für Straßenkinder in Ghana, das der tödlich verunglückte ehemalige Falkenhagener Pastor Horst Klabes ins Leben gerufen hatte (wir berichteten).

veröffentlicht am 09.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_6778442_pn351_0912_5sp_yt_Falkenhagen_W_Markt_Ko.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Kirchplatz indes wurde zur heimeligen Kulisse für die von ehrenamtlichen Rischenauern gebauten Weihnachtsmarktbuden, die erst eine Woche zuvor ihre Feuertaufe in Rischenau bestanden hatten. Dort noch „indoor“ genutzt, erwiesen sich die Holzbauwerke nun auch draußen als wasserdicht. Denn pünktlich zum Konzertende setzte der Regen ein. Waffeln, Crêpes, Glühwein und selbst gebrannte Mandeln – mühevoll hergestellt und liebevoll arrangiert – wurden dann doch deutlich weniger nachgefragt, als es der Markt verdient gehabt hätte. Aber anstatt das Konzert bei einem Heißgetränk noch einmal Revue passieren zu lassen, schlugen die meisten Konzertbesucher den Kragen hoch und hetzten ihren Autos entgegen. Dennoch hofften die Organisatoren um Angelika Köller, dass ein bisschen Geld für die Sanierung des Pfarrhauses zusammengekommen ist.

Im Lügder Klostersaal hatten am Sonntag nicht nur die Kleinen viel Spaß beim Besuch des Heiligen Nikolaus. In dem von der Kolpingsfamilie hübsch geschmückten Saal konnten die erwachsenen Besucher an der reichhaltig bestückten, festlichen Kaffeetafel ein zwangloses Miteinander pflegen, während die gut 30 Kinder gut gelaunt spielten.

Dann machten alle mit bei einem interessanten Spiel: Annika, Rike und Sina lasen eine Geschichte vor, in der die Tiere dem Jesuskind in der Krippe ihre Aufwartung machten. Passend dazu legten die Kinder Plüschtiere zum Kindchen, das unter einem Tisch im Stroh gebettet lag. Das machte Riesenspaß, bis dann St. Nikolaus würdevoll heranschritt und die Kinder beschenkte.

270_008_6778747_pn340_0912_yt_W_Markt_Elbr_9670.jpg
270_008_6778642_pn380_0912_yt_Kolpings_YT3_9703.jpg
270_008_6778443_pn352_0912_5sp_yt_Falkenhagen_W_Markt_Ko.jpg

Ein Magier verzauberte die jungen Besucher bei dem von Andrea Grote organisierten Adventsfest des Getränkegroßhandels König in Elbrinxen, während die Erwachsenen sich bei Süßem oder Deftigem die Zeit vertrieben. Viel Freude hatte Groß und Klein auch beim Weihnachtskonzert rund um eine Feuerschale. Joelle Keunike am Keyboard, Verena Loges mit der Flöte und Andrea Grote an der Gitarre gaben die Melodie vor, zu der die Gäste fleißig mitsangen. „Der Erlös des Verkaufes unter anderem der selbst gebackenen Kuchen, des Kaffees und der Tombola wird den Kindergärten der Region und hier insbesondere der Johanniter-Krippe in Elbrinxen zugute kommen“, versicherte Andrea Grote. yt

Zauberer „Zino“ alias Dirk Lehmann lädt die Kinder in Elbrinxen zum Mitmachen bei seinen Kunststücken ein. yt

Bei der Adventsfeier der Lügder Kolpingsfamilie formieren die Kinder ihre Kuscheltiere zur Krippe mit dem Jesuskind. yt

Heimeliger Hüttenzauber trotz unbarmherzigen Wetters – Falkenhagens Kirchplatz bietet eine gelungene Kulisse für den kleinen Weihnachtsmarkt. yt

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare