weather-image
14°

So tauschen sich die SPD-Ratsfraktionen Lügde und Bad Pyrmont aus

Schulen waren das große Thema

Lügde / Bad Pyrmont (red). Aktuelle kommunalpolitische Themen standen jetzt, gut dreieinhalb Wochen vor den niedersächsischen Kommunalwahlen, bei einem Treffen der SPD-Fraktionen aus Bad Pyrmont und Lügde im „Kempenhof“ auf der Tagesordnung.

veröffentlicht am 17.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor den Veränderungen in der Schulpolitik der beiden Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein Westfalen hätten die Sozialdemokraten zum wiederholten Mal die Situationen für die Schulstandorte der beiden Nachbarstädte diskutierten, hieß es im Nachgang in einer Pressemitteilung der Partei. Vor dem aktuellen Hintergrund des schulpolitischen Konsenses in NRW zwischen SPD, Bündnis 90 / Die Grünen und CDU sowie der Einführung der Oberschule in Niedersachsen hätten die Kommunalpolitiker die denkbaren Auswirkungen vor allem auch für den Sekundarbereich I und II ausgelotet.

Angesprochen worden seien ferner auch die unterschiedlichen Möglichkeiten zum Erhalt kleiner Grundschulen, die in Niedersachsen – so auch unter anderem in den Pyrmonter Ortsteilen Hagen und Thal) deutlich großzügiger ausgelegt werden als in NRW.

Ein weiteres Thema des Treffens war die Zukunft der Energieversorgung in Lügde nach Auslaufen der bestehenden Konzessionsverträge. Die Pyrmonter SPD-Fraktion stellte dabei die Möglichkeiten der Übernahme durch die Stadtwerke Bad Pyrmont dar. Die Lügder verwiesen wie im Spitzengespräch der Verwaltungs- und Hauptausschüsse beider Städte vor wenigen Wochen darauf, dass mehrere Optionen geprüft würden, darunter auch die Übernahme durch die Stadtwerke. Die Sozialdemokraten beider Städte vereinbarten, im Gespräch zu bleiben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?