weather-image
23°

Schon gelaufen: Kein Geldsegen für die Krippen

Lügde (jl). Vom Urteil des Landesverfassungsgerichts, wonach NRW die Städte beim Krippen-Ausbau stärker unterstützen muss, kann die Stadt Lügde keinen großen Geldregen erwarten. „Wir waren mit die Ersten, die den Ausbau angeschoben haben“, sagt Bürgermeister Heinz Reker. Deshalb seien die etwa 600 000 Euro für die Um- und Anbauten an den drei städtischen Tagesstätten in Lügde, Falkenhagen und Sabbenhausen fast komplett von Bund und Land bezahlt worden. Derzeit dürfen die städtischen Kitas jeweils zehn Kinder im Alter unter drei Jahren (U3) betreuen. Weil Reker den Anteil der Eltern, die ihre Kleinkinder betreut wissen möchten, jedoch höher einschätzt als die von der Bundesregierung für das Jahr 2013 angepeilten 35 Prozent, baut er für die Zukunft auf mehr Flexibilität im Jugendamt. „Über die Anzahl der unterzubringenden Kinder muss noch nachgedacht werden“, findet der Verwaltungschef. „Hätten wir jetzt schon 2013, dann würden wir Mittel und Wege finden, um das Problem zu lösen.“

veröffentlicht am 19.10.2010 um 20:53 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?