weather-image
25°
Wenn das Wetter es zulässt, rücken morgen die Bauarbeiter an

Schmiedewegbrücke dicht?

Elbrinxen (jl). In den nächsten Monaten wird so mancher Elbrinxer seine gewohnten Pfade verlassen und Umwege in Kauf nehmen müssen. Denn nicht nur die alte Freibad-Brücke und die Brücke an der Kläranlage werden saniert. Die Bauarbeiter sollen laut Plan am Mittwoch auch an der Schmiedeweg-Brücke mitten im Dorf anrücken. Sie gilt als das am stärksten verrostete unter Lügdes insgesamt 29 als reparaturbedürftig ausgemachten Brückenbauwerken. Die bereits abgestützte Ilsenbach-Querung dürfen schon jetzt nur noch Autos befahren, die weniger als zweieinhalb Tonnen wiegen. Der Brücken-Neubau soll laut Lügdes Bauamtsleiter Günter Loges knapp 102 000 Euro kosten. Ursprünglich war er schon für das vergangene Jahr geplant. Die Brücken an der Kläranlage und am Freibad wurden hingegen vorgezogen, weil das Gros des Geldes dafür aus dem Konjunkturpaket stammt und in diesem Jahr verbaut werden muss.

veröffentlicht am 08.03.2010 um 20:17 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gestern waren die Experten schon zu einer kurzen Besichtigung vor Ort. Doch noch ist wegen des Wetters nicht endgültig entschieden, ob es morgen wirklich schon losgeht wie geplant. „Denn bei Minusgraden können wir nicht betonieren“, erklärte gestern ein Mitarbeiter der mit der Sanierung beauftragten Beverunger Baufirma Nolte auf PN-Anfrage.

Klar ist aber immerhin schon jetzt: Wenn’s dann losgeht, wird die Brücke etwa drei Monate lang nicht zu gebrauchen sein. So lange soll der Neubau dauern, der nur unter Vollsperrung möglich ist.

Die Straßensperrung wird der Kreis Lippe anordnen. „Eine Nutzung für den Autoverkehr sowie für Fußgänger muss leider für den zuvor genannten Zeitraum ausgeschlossen werden“, hat die Stadt Lügde mitgeteilt und die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis gebeten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare