weather-image
14°
Die neun Mitgliedschöre sehen keine Perspektive mehr

Sängergruppe Köterberg vor der Auflösung

Bad Pyrmont/Lügde. Ein Blick in die nähere Zukunft verheißt nichts Positives: Mit dem MGV „Froher Liederkranz“ Lügde und dem MGV „Eintracht Germania“ Holzhausen werden wohl zwei Chöre ihren Singbetrieb mangels ausreichender Sängerzahl im kommenden Jahr einstellen. „Es kommen einfach keine jüngeren Sängerinnen und Sänger mehr zu uns“, resigniert der Vorsitzende der Sängergruppe und gleichzeitig Vorsitzende des MGV „Eintracht Germania“ Holzhausen, Georg Wilsmann. Vor einer ähnlichen Situation sieht der stellvertretende Vorsitzende des Lügder Männerchors, Hans-Eduard Ricking, den „Frohen Liederkranz“.

veröffentlicht am 25.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:44 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bereits vor einem Jahr hatten sich die Delegierten der Chöre aus der Sängergruppe Köterberg während der Jahreshauptversammlung mit einer Auflösung beschäftigt. Man wollte ein Jahr lang die Entwicklung beobachten. Es hat sich offensichtlich seither nichts Grundsätzliches zum Guten geändert. Eine Umfrage unter den Delegierten der neun Chöre MGV „Froher Liederkranz“ Lügde, „Canto Allegro“ Lügde, MGV „Eintracht Germania“ Holzhausen, MGV „Eintracht“ Elbrinxen“, Frauenchor Elbrinxen, MGV „Eintracht“ Rischenau, Frauenchor Rischenau, MGV „Frohsinn“ Wörderfeld und MGV Eintracht“ Kollerbeck ergab Einigkeit im weiteren Vorgehen: Bis zur Halbjahresversammlung der Sängergruppe am 10. November soll der Vorstand alle erforderlichen Schritte einleiten, um dann die Auflösung offiziell beschließen zu können. Dazu wird jetzt ein Antrag beim Lippischen Sängerbund gestellt.

Sängergruppenfest am 16. Arpil

Für dieses Jahr aber plant man noch unter dem Dach der regionalen Chorvereinigung Traditionsveranstaltungen wie das Sängergruppenfest am 16. April im „Lindenhof“ in Bad Pyrmont und die Sternwanderung, diesmal wieder mit dem Ziel Schützenplatz Elbrinxen, zu der der Frauenchor am 7. August eingeladen hat. Als nächstes wird der NRW-Meisterchor „Canto Allegro“ am 11. März „Lügde singt“ im Klostersaal ausrichten. „Alle Chöre haben bereits zugesagt“, freut sich der Vorsitzende Markus Tappe. Bereits zwei Tage später hat der MGV „Frohsinn“ Wörderfeld ins Dorfgemeinschaftshaus zum „Kaffee-Konzert“ eingeladen. Auftreten wird neben dem Gastgeber auch der Frauenchor Rischenau. „Wir erwarten wieder ein volles Haus“, kündigt Vorsitzender Jörg Kiel an. Der „Canto Allegro“ wird am 17. September sein Sommerkonzert durchführen und der Frauenchor Rischenau plant für den 29. Oktober ein Konzert, das wieder unter einem ganz besonderen Motto stehen wird.

Das Lügder Vokalensemble „Canto Allegro“ ist für 2017 erstmals zum Landeschorwettbewerb nach Dortmund eingeladen worden. „Für uns ist allein schon das Dabeisein eine Auszeichnung“, freut sich der Vorsitzende Markus Tappe. „Wir arbeiten daran, dass wir uns bei dieser Veranstaltung gut bestehen können.“heb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt