weather-image
15°

0:4-Heimpleite gegen Lage / Rischenau erzittert 1:0-Sieg / Lügder Sieg im Stadtduell

Sabbenhausen hängt weiter tief im Keller

Fußball (cp). Der TSV Sabbenhausen schwebt in der Kreisliga A weiter in großer Abstiegsgefahr, denn auch gegen SuS Lage konnte die Elf von Trainer Siggi Hasse beim 0:4 (0:2) seine Heimschwäche nicht ablegen. „Wir haben eigentlich nie richtig ins Spiel gefunden und Lage praktisch zum Toreschießen eingeladen“, machte TSV-Trainer Sigi Hasse deutlich. In den letzten drei Begegnungen der Saison steht der TSV Sabbenhausen also weiter mächtig unter Druck.

veröffentlicht am 10.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4103089_sp402_1105.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der Kreisliga B ließ TuS WE Lügde im Stadtduell gegen den SV HW Falkenhagen beim 4:0 (2:0) nichts anbrennen. Florian Hartmann (5.) sorgte für eine schnelle Führung, die Till Hönerbach (38.) noch vor der Pause ausbaute. Auch nach dem Wechsel dominierten klar die „Eichen“, für die Daniel Peter (64.) mit seinem 20. Saisontor auf 3:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Dennis Haße zehn Minuten vor dem Abpfiff. Für die Falkenhagener, die bereits am Freitag das Nachholspiel gegen den SV Cappel mit 3:2 für sich entscheiden konnten, gab es am Ramberg nichts zu holen.

Tabellenführer TSV Rischenau kam beim SV Cappel zu einem schwer erkämpften 1:0 (1:0)-Arbeitssieg. Die Gäste besaßen zwar eine ganze Reihe hochkarätiger Chancen, doch allein Lars Tölle (35.) konnte den Ball über die Linie drücken. „Das war unsere schwächste Saisonleistung. Deshalb muss ich mit den drei Punkten zufrieden sein“, atmete TSV-Trainer Ulli Tölle nch dem Abpfiff kräftig durch.

So gut wie gerettet ist der SV Niese-Hummersen, denn gegen den SSV Oesterholz II gelang ein 2:0 (0:0)-Erfolg. Nach ausgeglichener erster Halbzeit übernahmen die Gastgeber das Kommando und kamen durch die späten Treffer von Bastian Koch (80.) und Daniel Niemann (84.) zum verdienten Sieg.

Der TSV Elbrinxen kassierte nach zuletzt vier Siegen in Folge bei Fortuna Schlangen II eine klare 1:4 (0:1)- Niederlage. Auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz fand der TSV nie richtig ins Spiel. Den Ehrentreffer für die Mannschaft von Trainer Reinhard Loges erzielte Markus Schneider, der in der (81. Minute einen Foulelfmeter zum 1:3 verwandelte.

Alles fest im Griff hat beim 4:0-Sieg seiner „Eichen“ nicht nur in dieser Szene Lügdes Mittelfeldspieler Yannik Pape (links).

Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?