weather-image
23°

70-Jähriger bangt um Leib und Leben

Rentner erpresst – Polizei nimmt zwei Männer fest

Lügde (rom). Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die einen 70 Jahre alten Mann aus Lügde mehrere Tage lang erpresst haben sollen. Dabei forderten sie nach Angaben der Polizei eine vierstellige Summe Bargeld von ihrem Opfer. Die polizeibekannten Männer gestanden die Tat. Als Motiv gaben die beiden gegenüber den Beamten an, dass sie unter Spielsucht leiden und dafür Geld brauchen.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 20:12 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die zwei Verdächtigen, ein 18 Jahre alter Mann aus Lügde und ein 25 Jahre alter Mann aus Bad Pyrmont, klingelten bereits in der vergangenen Woche an der Tür ihres Opfers. „Die zwei Männer bedrohten den Mann massiv“, sagte Polizeisprecher Uwe Bauer gestern auf Anfrage. Anfangs forderten die Täter kleinere Summen. Im Laufe der Zeit reichten ihnen diese aber offenbar nicht mehr aus. Sie verlangten mehr Geld. „Die Drohungen wurden dann derart heftig, dass dem Opfer aus seiner Sicht keine Möglichkeit blieb, als den Erpressern das Bargeld zu übergeben“, sagte der Polizeisprecher weiter. Das Opfer habe letztendlich Leib und Leben bedroht gesehen, fügte Bauer hinzu. Doch auch in den folgenden Tagen ließen die Täter nicht mehr von dem 70-Jährigen ab. Dem Mann gelang es aber, die Polizei zu verständigen. Die Beamten ermittelten daraufhin den 18-Jährigen aus Lügde als Haupttäter und nahmen ihn am vergangenen Sonntag fest. „Sein Kumpane, ein 25-Jähriger aus Bad Pyrmont, wurde am Dienstag dingfest gemacht“, sagte Bauer.

Wie die Täter ihr Opfer genau bedrohten, wollte der Polizeisprecher „aus Rücksichtnahme auf das Opfer“ nicht öffentlich sagen. Einfach schlimm seien die Drohungen gewesen, sagte Bauer. „Das ist kein alltäglicher Fall“, fügte der Polizeisprecher noch hinzu.

Ein Haftrichter ordnete mittlerweile an, dass die zwei mutmaßlichen Täter in Untersuchungshaft müssen. „Dort werden sie auch noch eine Weile brüten“, sagte Bauer. Beide Männer seien bereits polizeilich bekannt, und zwar wegen „verschiedener Delikte“. Die Polizei wirft den beiden mutmaßlichen Tätern nun räuberische Erpressung vor. Bei einer Verurteilung drohten den beiden Männern mehrjährige Haftstrafen, wie Bauer weiter sagte. Doch das liege jetzt im Ermessen der Justiz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?