weather-image
19°

Lügder Silber-Paar teilt sich Hochzeitsdatum mit Harry und Meghan und schickte Hochzeitsglückwünsche

Post aus dem englischen Königshaus

LÜGDE. Der rote britische Postkasten mit den Initialen „ER“ samt Krone, der Abkürzung für das lateinische Elisabeth Regina (deutsch: Königin Elisabeth), steht zwar auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Vorgarten, doch der Brief mit dem royalen Absender „Kensington Palace“ fand trotzdem seinen Weg in den Briefkasten von Marion und Ralf Brand.

veröffentlicht am 24.11.2018 um 12:10 Uhr

Marion Brand mit ihrer royalen Post, einer Karte und einem Hochzeitsbild von Prinz Harry und Meghan. Foto: sbr
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin

Hinter der Post aus dem britischen Königshaus steht eine nicht alltägliche Geschichte: Am 19. Mai 1993 gaben sich die beiden Lügder das Ja-Wort. Auf den Tag genau 25 Jahre später, also zur Silberhochzeit der Brands, traten der Windsor-Spross Prinz Harry und die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle in der St.-Georgs-Kapelle von Schloss Windsor vor den Traualtar.

Von der Großmutter des Bräutigams, der englischen Königin Elisabeth, gab es zur Hochzeit einen Titel. Die Frischvermählten dürfen sich fortan als Herzog und Herzogin von Sussex bezeichnen. Die Brands aus Lügde versäumten es trotz des Vorbereitungsrummels auf ihre eigene Silberhochzeit nicht, eine Glückwunschkarte samt Büchlein mit den schönsten Trausprüchen und Glückwünschen auf die britische Insel zu versenden. „So eine Silberhochzeit ist doch auch emotional etwas Schönes und so dachten mein Mann und ich, wenn sich Harry und Meghan schon unseren Hochzeitstag ausgesucht haben, um selbst vor den Altar zu treten, dann sollen sie von uns auch Post bekommen“, erzählt Marion Brand. Von der Idee zur Umsetzung war es dann auch kein langer Weg mehr, denn in einem Fachgeschäft in der Osterräderstadt fand sich schnell die passende Karte mit dem Aufdruck „Hand in Hand ein Leben lang“ und ein Glückwunsch- und Sprüchebüchlein mit dem Titel „Zur Hochzeit für euch zwei“ gleich dazu. „Die Adresse von Harry und Meghan habe ich lange gegoogelt, sie dann aber irgendwie doch gefunden“, berichtet die Lügderin. Noch ein paar persönliche Zeilen von Hand auf die Hochzeitskarte geschrieben, und ab ging die Post. Das war Anfang Mai, schließlich sollten die Glückwünsche pünktlich zur Hochzeit im Briefkasten von Prinz Harry und seiner Meghan landen.

Und vor ein paar Tagen nun lag die Danksagung der Royals bei den Brands im Briefkasten. „Der Herzog und die Herzogin von Sussex hoffen, dass Sie verstehen werden, dass es ihnen aufgrund der enormen Korrespondenz der letzten Monate nicht möglich war, Ihnen zu antworten“, steht auf dem gedruckten Kärtchen zu lesen, dass einem Schwarzweiß-Foto der beiden Frischvermählten beigelegt ist. Auf dessen Rückseite steht folgender Danksagungstext gedruckt: „Der Herzog und die Herzogin von Sussex waren überwältigt von all den unglaublich freundlichen Karten und Briefen, die sie zu ihrer Hochzeit erhalten haben und sind so berührt, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, so zu schreiben, wie Sie es getan haben. Es war wirklich sehr aufmerksam von Ihnen und wurde von Ihren Royal Highnesses sehr geschätzt, die Ihnen ihre besten Wünsche schicken.“ „Wir freuen uns riesig über die Rückantwort aus dem englischen Königshaus“, berichtet Marion Brand strahlend. Eigentlich sind sie und ihr Mann gar keine typischen Royal-Fans, aber der gemeinsame Hochzeitstag verbindet, so ihre Ansicht.

3 Bilder
Dankschreiben der Herzogin und des Herzogs von Sussex für die vielen Glückwünsche. Foto: sbr

Übrigens teilen sich die beiden Paare nicht nur das Hochzeitsdatum, auch das Wetter hat bei beiden Trauungen mitgespielt. „Auch an unserm Hochzeitstag war herrliches Wetter“, erinnert sich Marion Brand.

Und noch eine Parallele haben beide Paare: der Altersunterschied von drei Jahren. Prinz Harry ist 34, seine Frau Meghan 37 Jahre alt. Bei den beiden Lügdern ist es genau umgekehrt: Während Marion Brand in diesem Jahr ihren 49. Geburtstag feiern konnte, wurde ihr Mann Ralf bereits 1966 geboren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt