weather-image
13°
Ausschuss teilt Loges’ Bedenken gegen überdimensioniertes Projekt in Sabbenhausen nicht

Politik winkt Doppelhaus-Antrag durch

Sabbenhausen (jl). In den „Langeäckern“ am Rand von Sabbenhausen wird ein Bauherr mit dem Segen der Stadt Lügde ein Zweifamilienhaus hochziehen dürfen, obwohl Bauamtsleiter Günter Loges die Ausmaße des fast 25 Meter langen und elfeinhalb Meter breiten Gebäudes als „problematisch“ ansieht. Denn seiner Überzeugung nach sprengt der Baukörper die Dimensionen am Ort. Genehmigen muss den Antrag zwar letztlich der Kreis Lippe. Aber, so Loges: „Wir haben mitzuentscheiden.“ Im Rathaus hatte man den Bauherrn im Vorfeld gebeten, die Ausmaße des geplanten Hauses noch einmal zu überarbeiten und es auf den vorderen Bereich des Grundstücks zu beschränken. Doch, so Loges: „Der Bauantrag straft die erhoffte Kompromissbereitschaft Lügen.“

veröffentlicht am 19.10.2009 um 22:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Bauausschuss stießen Loges’ Bedenken unlängst auf taube Ohren: Die Politiker winkten den Sabbenhausener Bauantrag einstimmig durch.

Rüdiger Bode (SPD) sah in der Hausgröße ebensowenig ein Problem wie Franz-Joseph Kuffner (FDP). Der meinte: „Wir sollten froh sein, dass junge Leute zu bauen bereit sind.“ Manfred Kuczera (FWG) wollte wissen, ob die Lügder Politiker für eine Ablehnung haftbar gemacht werden könnten, falls der Fall vor Gericht lande. Und Seinen Fraktionskollegen Heinz von der Heide interessierte, ob die Nachbarn in die Ortsbesichtigung einbezogen wurden.

Thomas Blum (CDU) fand: „Lasst den doch mal einfach investieren.“ Und auch Jürgen Hundertmark (FWG) sagte, er sei „froh, wenn da gebaut wird“, rief aber dazu auf, „auch die Interessen der Anlieger im Auge zu behalten“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt