weather-image
17°
Mitmischen auch ohne Parteibuch

Politik für Frauen: AsF Lügde legt Sonntag los

LÜGDE. Wie es für die SPD auf Bundesebene weitergeht, wird sich am Sonntag zeigen. Doch egal, wie die Mitgliederbefragung ausgeht – in Lügde sind die Sozialdemokratinnen in Gründungsstimmung:

veröffentlicht am 02.03.2018 um 22:25 Uhr

Seite 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen. Lügdes AsF sollen Frauen heute eine Plattform geben. Foto: dpa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Am Sonntag um 10.30 Uhr sind Frauen aller Generationen – ausdrücklich auch solche ohne Parteibuch – ins Café Tender (Bahnhof) eingeladen. Dort soll dann einer Lügder Gruppe der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen“ (AsF) aus der Taufe gehoben werden. Den Zeitpunkt haben die Gründerinnen mit Bedacht gewählt: „Im November 1918 trat das aktive und passive Wahlrecht für Frauen in Kraft, das ihnen ermöglichte, sich an der politischen Gestaltung der Gesellschaft aktiv zu beteiligen.“ 100 Jahre später habe sich zwar viel getan, aber wirkliche Gleichberechtigung sei noch nicht überall erreicht. Ziel der AsF sei es deshalb, Frauen eine lokale Beteiligungs- und Diskussionsplattform für Politik- und Gesellschaftsthemen zu bieten. Die AsF sei der Ort, an dem frauenpolitische Zielvorstellungen, Positionen und Programmideen vorgedacht und formuliert werden könnten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare