weather-image
15°
Pyrmonter Containerdienst (PCG) lässt alte Arbeiterhäuser der Firma Bau-Meier abreißen

Platz für Abfallsortierung

Lügde. Die ersten Schritte sind gemacht: An der Pyrmonter Straße sind mittlerweile wieder drei weiße, alte Häuser zu sehen, die zuvor von Gestrüpp und Bäumen vor den Augen der Vorbeifahrenden verborgen waren. Im Auftrag der Pyrmonter Containerdienst (PCG) GmbH & Co. KG an der Gutenbergstraße in Bad Pyrmont wurde das Gelände in den letzten Tagen gründlich gerodet. Die drei Häuser sind schon lange nicht mehr bewohnt. In ihren Dachrinnen wächst Moos, die Geländer vor den Türen sind rostig und krumm. Auf den Dächern fehlen Ziegel, durch die Löcher regnet es rein. „Sie dienten früher als Wohnhäuser für Arbeiter der Firma Bau-Meier“, erläutert Gregor Günnewich vom Bauamt der Stadt Lügde. Nun will das Unternehmen unter dem Namen DMH GmbH & Co. KG auf dem Grundstück an der Pyrmonter Straße in Lügde, das laut Günnewich als Gewerbegebiet ausgewiesen ist, eine Abfallsortierung errichten. „Da kommen, so weit ich weiß, ein Lagerplatz, ein Werkstattgebäude und eine Halle hin“, so der Bauamtsmitarbeiter.

veröffentlicht am 04.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7700026_pn306_0204.jpg

Autor:

von Julia Rau
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In einer öffentlichen Sitzung des Bauausschusses wurde dieser Wunsch schon Ende 2013 vorgestellt. Die Stadt hat keine Bedenken. Sofern die Pläne der Neubauten noch immer denen entsprechen, die damals vorgestellt wurden, muss das Vorhaben von keinem Gremium mehr abgesegnet werden. „Die die Fa. DMH GmbH & Co. KG (ehemals PCG GmbH & Co. KG) beabsichtigt, den in Bad Pyrmont ansässigen Betrieb an die Pyrmonter Straße 64 umzusiedeln“, heißt es wörtlich in der Vorlage der Bauverwaltung für die damalige Sitzung des Bauausschusses.

Soweit bekannt, wird der Müll in der neuen Anlage gelagert, sortiert und dann abtransportiert, um woanders entsorgt zu werden. Sofern in der neuen Anlage die gleichen Leistungen angeboten werden sollen, wie derzeit in der in Bad Pyrmont, wird es zudem einen Containerdienst geben und werden Schüttgut und Verpackungsabfälle verkauft und wird der Asbestrückbau angeboten.

Die gegenwärtige Anlage in Bad Pyrmont verfügt laut Darstellung der Firma über eine etwa 500 Quadratmeter große Müllsortierthalle und etwa 2000 Quadratmeter befestigte Freiflächen für Mulden und Schüttgutcontainer. „Für den Containerdienst stehen circa 100 Mulden und Container zwischen fünf und 38 Kubikmeter Volumen zur Verfügung“, heißt es.

Eine Baugenehmigung für den neuen Betrieb gibt es laut Stadt noch nicht. Doch dem stünde nichts entgegen. Voraussichtlich noch in diesem Jahr werden die drei weißen Häuser an der Straße abgerissen. Nach der Insolvenz der Firma Bau-Meier wurden sie von einem Verwalter betreut.

PCG-Geschäftsführerin Dorothea Frölich will zu den derzeitigen Baumaßnahmen auf dem Gelände an der Pyrmonter Straße keine detaillierte Auskunft geben. Nach ihrer Aussage werde die Anlage aber erst in etwa eineinhalb oder zwei Jahren fertiggestellt sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt