weather-image
Neu: Deutschlands Freizeitreiter empfehlen Rischenau als Reiseetappe

Pferdestärken als Tourismusmotor

Rischenau (ein/jl). Der Reitverein „Zwei Schwalben“ bietet längst nicht mehr nur Reitern und ihren Tieren aus der Region eine Heimat. Er hilft nebenbei obendrein noch dem Tourismus aufs Pferd. Denn seit dem vergangenen Jahr fungiert das Vereinsdomizil in Rischenau als Wanderreitstation. Als solche hat ihn inzwischen sogar die VFD – die Vereinigung der Freizeitreiter und Fahrer in Deutschland – anerkannt und mit einem offiziellen Zertifikat bedacht. Darüber freut sich besonders Gaby Rinne, die diese Initiative maßgeblich auf den Weg gebracht hat. „Unsere ersten Gäste waren acht Lehrer aus Lübeck“, erzählt sie. „Die ritten hier vorbei und wurden zufällig durch unser Flohmarkt-Plakat auf unseren Stall aufmerksam.“ Später habe der Bundesvorstand der VFD überraschend in Rischenau vorbeigeschaut und den Stall unter die Lupe genommen. „Als wir dann unserer Urkunde überreicht bekamen haben wir uns natürlich unheimlich gefreit“, erinnert sich Gaby Rinne. Und sie hat allen Grund, stolz auf das Zertifikat zu sein. Denn damit zählt ihre Anlage zum auserwählten Kreis von nur rund einem Dutzend Wanderreitstationen, die die VFD empfiehlt. Parallel zur Aufnahme in die Liste haben die Rischenauer übrigens noch ihren Beitritt zur Interessengemeinschaft „Weserbergland zu Pferd“.

veröffentlicht am 03.02.2011 um 19:48 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr

Gut aufgestellt zum Gruppenbild mit Pferd: Friedel Rinne, Indra Krome, Antje Spier, Detlef und Nicole Buderus, Nicole Schulze so
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die guten Nachrichten aus dem Vereinsleben machte der „Zwei Schwalben“-Vorsitzende Friedel Rinne jetzt bei der Hauptversammlung des Reitvereins komplett, als er verkünden konnte: „Durch die Vollbesetzung des Stalls schreiben wir so langsam wieder schwarze Zahlen.“

Klar, dass der Verein auch in diesem Jahr diverse Aktionen plant. Los geht’s zum Beispiel mit einem „Frühlingserwachen-Reiterflohmarkt“ am 27. März. Zudem wollen die Rischenauer einen Reiterstammtisch installieren, der jeweils am ersten Sonntag eines Monats stattfinden soll. Premiere ist bereits der kommende Sonntag, 6. Februar, und zwar ab 10 Uhr. Darin sehen die Initiatoren „eine gute Möglichkeit, um Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen“.

Viele neue Gesichter gibt es unterdes in der Vereinsspitze: So stehen dem Vorsitzenden jetzt Stellvertreterin Indra Krome, Schriftführerin Antje Spier, Gerätewart Detlef Buderus, die Kassenführerinnen Sandra Wöbel und Nicole Buderus, als Kassenprüfer Friedrich-Wilhelm Krome, Nicole Buderus und Nicole Schulze sowie die Jugendwartinnen Gaby Rinne und Sabrina Thorenmeier zur Seite.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt