weather-image

… und damit auch über sich selbst / Und zwar am Samstag im Kloster

Peter Vollmer zieht am liebsten über Männer um die 40 her

Lügde (red). Schon der Vorverkauf zu den Dezember-Gastspielen des Kabarettisten Peter Vollmer für das Kulturbüro in Ostwestfalen deutet auf großes Interesse. Der Titel seines neuen Programms scheint einen Nerv zu treffen: „Wenn Männer zu sehr 40 werden“ hat Vollmer sein Best-of überschrieben, das er am Samstag, 19. Dezember, im Klostersaal Lügde zeigt.

veröffentlicht am 15.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:21 Uhr

Peter Vollmer.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie werden bei einer Weinprobe leidenschaftlicher als beim Sex: Männer um die 40. Sie rennen sich beim Marathon die Füße platt und wollen dafür auch noch bewundert werden. Sie pilgern ins Fitnessstudio oder denken ernsthaft über eine Schönheitsoperation nach; die Todesmutigsten heiraten ein zweites Mal.

Über diese Typen ist Peter Vollmer gerne kabarettistisch hergezogen. Jetzt stellt er fest, dass er selbst so einer geworden ist: Ein Punker mit Platzreife. Ein Rocker im Reihenhaus. Immerhin: Er steht dazu und offenbart seinem Publikum das ganze Dilemma dieser Lebensphase: Die Selbsteinschätzung schwankt zwischen „Ironman“ und „Pflegefall“. Man darf jetzt alles – geht aber doch lieber früh ins Bett. Vollmer präsentiert an diesem Abend das Beste aus 15 Jahren Kabarett und zieht dabei eine Bilanz seiner ersten Lebenshälfte: Wie steht ein Mann heute da, wenn er seine Prägung in den Wohngemeinschaften der 80er Jahren erfahren hat? Er musste ja unbedingt für die Gleichberechtigung der Frau eintreten – jetzt macht er den Salat.

Und er muss erkennen: Die wahren Freuden des Lebens lernt man erst dann zu schätzen, wenn sie einem der Arzt verboten hat.

Karten für den Auftritt Vollmers gibt es bei der Heizölhandlung Hubert Thiele (Pyrmonter Straße 47a, Telefon 05281/7140), bei der Blumendiele Schlieker (Vordere Straße 1, Telefon 05281/ 77812) sowie in der Geschäftsstelle der Pyrmonter Nachrichten (Rathausstraße 1, Bad Pyrmont, Telefon 05281/ 93680. Die Tickets kosten 15 Euro im Vorverkauf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt