weather-image
33°

Die Anlage soll im kommenden Jahr mit einem „Anleger“ komplettiert werden

Perspektivwechsel im Emmerauenpark

Lügde. Der Lügder Emmerauenpark ist das Schmuckstück der Region. Auch von weiter her kommen Besucher angefahren, um im Sommer den Sandstrand zu genießen, und ihre Kinder in der Emmer planschen oder auf den Spielgeräten turnen zu lassen. Ideal ist der Park auch, um Party zu machen. „Und dabei ist er noch nicht einmal ganz fertig ist“, erklärte jetzt Bauamtsmitarbeiter Gregor Günnewich.

veröffentlicht am 18.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_6739029_pn322_1811.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Er erläuterte dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Bauen anlässlich der Vorstellung des Investitionskonzepts der Stadtverwaltung für das kommende Jahr den weiteren Fortgang. Es fehle nämlich unter anderem noch ein „Anleger“, der in Höhe der Streuobstwiese neben dem Fußballplatz in die Emmer hineinragen solle. „Die Idee dahinter ist, das Flüsschen ein Stück weit begehbar zu machen. So haben die Spaziergänger die Möglichkeit eines Perspektivwechsels, könnten sich die Emmer von Nahem betrachten und den Anblick der mittelalterlichen Stadt auf sich wirken lassen.“

Das sei aber keine neue Idee der Verwaltung, betonte Günnewich, sondern sei schon immer Bestandteil des Konzepts gewesen, das von der Landesregierung mit so viel Begeisterung aufgenommen und auch gefördert worden sei. „Wir haben diesen letzten Abschnitt nur bislang nach hinten geschoben, da der Park zum einen auch so schon genutzt werden konnte, ohne dass die Besucher den Eindruck hatten, es fehle noch etwas. Zum anderen haben wir damit unsere Kasse ein wenig geschont.“ 2014 soll aber nach Vorstellung der Verwaltung die Anlage komplett fertig werden. Im Investitionskonzept stehen für die Restarbeiten 50 000 Euro zur Verfügung.yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?