weather-image

Lügdes Johannes-Gigas-Schulband-Auswahl gewinnt Nachwuchs-Festival in Niese

„One Hour“ rocken auch den Köterberg

Niese (wlg). Wenn das kein großartiges Debüt ist: Da spielen „One Hour“ als erste Schulband überhaupt beim „Rookies On Stage“-Festival – und gewinnen prompt einen Auftritt beim nächsten Festival! So ergeht es den sieben Nachwuchsmusikern der Lügder Johannes-Gigas-Schulband. Mit Coverversionen von Klassikern wie Nirwanas „Smells Like Teen Spirit“ bis zu aktuellen Hits wie „An Tagen wie Diesen“ von den Toten Hosen rocken die Jugendlichen die etwa 250 Besucher. Die wählen schließlich „One Hour“ mit klarem Vorsprung zum Sieger des Abends, sodass die Schulband am 18. August sogar bei „Rock am Köterberg“ (RaK) auftreten darf.

veröffentlicht am 04.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 18:21 Uhr

270_008_5534585_pn300_0406_ria_Rookies_3.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dabei machen die Jungs und Mädchen dem Motto des Konzertabends alle Ehre – ist ihr Schlagzeuger Niklas Weber doch erst zehn Jahre alt.

„Für uns ist es schön, die jungen Leute zu fördern“, sagt Anna Dettmar vom RaK-Verein. „Wir wollen keinen Profit schlagen, sondern den regionalen Bands eine Bühne geben und Spaß haben.“

Als Opener spielen die „Sofarocker“ aus Detmold, die mit intelligenten Texten und eigenen Pop-Punk-Songs überzeugen. Mit dabei ist auch die Rock/Metall-Band „Psychedelic Bullet“. Die Pyrmonter belegen mit ihren harten Riffs und schnellen Soli in eigenen und gecoverten Songs Platz zwei der Zuhörergunst. Headliner sind die Bielefelder „Limelight Fire“. Die ausgefeilte Show der modernen Hardrocker landet in der Publikumsgunst auf Rang drei.

Nach mehren Stunden regionaler Rockmusik zeigt sich Anna Dettmar sehr zufrieden mit der Vielseitigkeit der Bands: „Das hier ist für die Leute eine Art Abenteuer, da alle unterschiedliche Musik machen und man nie weiß, worauf man sich einlässt“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt