weather-image
25°
Jugendreferentin Vanessa Köwing arbeitet seit 2015 mit einer ganzen Stelle im Kirchenkreis

Offenes Ohr für die Jugendlichen

LÜGDE. „Kirche soll Spaß machen und den Jugendlichen gut tun“, davon ist Vanessa Köwing überzeugt. Und das ist auch ihre Motivation für die Arbeit im Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn.
Sie möchte dazu beitragen, dass Jugendliche selbst etwas auf die Beine stellen und gestalten können. Die Jugendreferentin hat dabei ein offenes Ohr, gibt bei Bedarf Unterstützung und bleibt sonst im Hintergrund.

veröffentlicht am 29.06.2017 um 18:44 Uhr

270_0900_50917_pn398_2706.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seit Oktober 2015 arbeitet Vanessa Köwing (26) mit einer ganzen Stelle als Jugendreferentin des Kirchenkreises. Ihr Schwerpunkt ist die Arbeit mit Kindern und die Theaterpädagogik. Sie organisiert und betreut die drei Kinderfreizeiten des Jugendreferates: das Pfingstcamp in Siddinghausen, die Freizeit im Jugendwaldheim Ringelstein und die Stadtranderholung in Hövelriege.

Zudem bietet sie Theaterworkshops für Fortbildungen und Teamerschulungen an und erarbeitet mit Kindern und Jugendlichen kleine Sketche oder Anspiele für Gottesdienste. Als Jugendreferentin eingesetzt ist Vanessa Köwing im Pfarrbezirk Beverungen der Evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde Höxter (50 Prozent ihrer Stunden) und in der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde Lügde (25 Prozent ihrer Stunden).

Auf der Ebene der Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen ist Vanessa Köwing stellvertretende Vorsitzende des Arbeitskreises Kinder. Dieser plant überregionale Projekte für Kinder, wie den alle zwei Jahre stattfindenden Kindergipfel. Zurzeit nimmt sie außerdem an einer berufsbegleitenden, rund dreijährigen Zusatzausbildung „Gemeindepädagogik“ teil.

Geboren wurde Vanessa Köwing in Sulingen (Kreis Diepholz), aufgewachsen ist sie auch in Niedersachsen, bis sie 2002 nach Bad Driburg zog. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Integrationsbetrieb für Behinderte in Bad Driburg und nahm anschließend ein Studium der Sozialen Arbeit an der KatHO Paderborn auf. Auf den Abschluss 2014 folgten ein fünfmonatiges Trainee beim Jugendamt des Kreises Paderborn, eine sechsmonatige Tätigkeit in der Offenen Jugendarbeit im HOT Altenbeken und schließlich die Stelle im Jugendreferat des Kirchenkreises.

„Direkt nach meiner Konfirmation bin ich als Teamerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Driburg eingestiegen“, erklärt Köwing. Hier hat sie sich ehrenamtlich als Gruppenleitung in der Kinderferienwoche und bei der Kinderbibelwoche engagiert. Zudem hat sie die regionale Kindermusicalwoche mitgestaltet. ekp

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare