weather-image
17°

Mit dem Parken kommt längst nicht jeder klar / Verbot-Ignoranz mit Folgen

Noch ungewohnt: die neue Ordnung

Lügde (jl). Wie verwöhnt die Autofahrer in der Vergangenheit mit Parkplätzen im Herzen der Emmerstadt waren, wissen sie spätestens seit der Umgestaltung der Mittleren Straße. Es scheint ganz, als habe sich so mancher noch immer nicht an die neue Ordnung mit ihren von Bäumen eingerahmten, versetzten Buchten gewöhnt. Und auch nicht an das streckenweise Haltverbot – mit bisweilen dramatischen Folgen für die Anwohner: „Mein Enkel kam neulich 20 Minuten zu spät zu einem Vorstellungsgespräch, weil unsere Einfahrt zugeparkt war“, erzählt Heinz Rodemeier. Doppeltes Pech: Am Telefon erreichte der junge Mann das Unternehmen nicht – und den Job bekam ein anderer. Seit dieser Erfahrung weisen vor Rodemeiers Haus gleich drei Schilder auf das Parkverbot hin. „Und doch wird es noch immer ignoriert“, ärgert sich der Senior.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6094557_pn310_1001_jl_MS_Parken_9318.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Einzelhändlern und ihren Kunden genügt indes die Zahl der Parkplätze in der Mittleren Straße nicht. „Wenn die Arztpraxen hier geöffnet sind, steht die ganze Straße voll“, erzählt eine Anliegerin. „Viele Leute wissen auch gar nicht, wo sie überhaupt parken dürfen. Denn im Dunkeln oder bei Regen sind die Markierungen kaum zu sehen. Das kann so nicht bleiben“, findet die Frau.

Dass auch noch längst nicht jeder mit den Parkboxen klarkommt, zeigte sich gestern wieder, nachdem am Dienstagabend jemand einen der Beetmauer-Zäune mitgenommen hatte.

„Es ist allen klar, dass wir mehr Parkplätze haben müssen“, sagt Bauamtsleiter Günter Loges. Auf der Suche danach befinde sich die Stadtverwaltung gerade in Grundstücksverhandlungen. „Die Blechkarawane vorher war optisch aber auch nicht optimal“, gibt der Bauamtschef zu bedenken. Da pflichten ihm die von den PN befragten Anwohner allerdings bei.

Trotz dreier Schilder wird Heinz Rodemeiers Hauseinfahrt noch immer zugeparkt. Fotos: jl


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?