weather-image
23°

Drei festliche Tage am Köterberg

Nieses Schützen trotzen dem Regen

Niese (ubo). Ganz Niese schien am Samstagnachmittag auf den Beinen. Die Einwohner, die nicht beim traditionellen Schützenumzug mitmarschierten, standen an den bunt geschmückten Straßenrändern oder erwarteten den Umzug bei den Majestäten.

veröffentlicht am 07.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 02:41 Uhr

Der Schützen-Hofstaat (v. li.): Birgit Mattke, Martin Baumeister
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit dem traditionellen Abholen des Jungschützenkönigs Karsten Frischemeier mit seiner Freundin Kerstin Franzke, den beiden Hofstaat-Paaren Martina und Rainer Dobrott sowie Birgit Mattke und Martin Baumeister sowie dem Königspaar Annette Veith und Helmut Hartmann begann das diesjährige Schützenfest.

Für musikalischen Schwung sorgten dabei der Spielmannszuges und das Weserberglandorchester Bödexen.

Wer trotz Marschierens noch fröstelte, der konnte sich beim traditionellen Umtrunk beim Königspaar wärmen. Allerdings hielten sich die Feiernden diesmal nicht lange damit auf; dazu war das Wetter einfach zu schlecht.

Die Nieser ließen sich ihre Feierlaune von Regen nicht verderben.

Partystimmung mit der Band „Take off“

Oberst Ernst Begemann wies in seiner kurzen Ansprache bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal auf die damaligen und heute ähnlichen Verhältnisse hin. Anschließend eröffneten das Königspaar, der Hofstaat, der Jungschützenkönig sowie der Vorstand und die Offiziere mit den Ehrentänzen das Schützenfest im Festzelt. Auch hier erwiesen der Spielmannszug und das Weserberglandorchester ihr Können.

An den Abenden sorgte dann die Band „Take Off“ für die notwendige musikalische Unterstützung zum Tanzen. Zu den Gästen des Schützenballs am Samstag zählten auch fast drei Dutzend Schützen aus Hummersen. Trotz des trüben Wetters freute sich Presseoffizier Hubertus Hilmer über eine „Super-Stimmung“.

Getreu dem Motto „Wer lange feiert, kann auch zeitig aufstehen“ ging’s dann am Sonntagfrüh zur Sache: Um 8 Uhr zog der Spielmannszug zum Wecken durch den Ort.

Nach dem erneuten Abholen des Königshauses mit einem Umzug präsentierten sich die Majestäten samt Hofstaat bei der Königsparade am Nachmittag in der Dorfmitte den Gästen. Bei dieser Gelegenheit gab den Niesern auch eine Schützenabordnung aus Lippstadt die Ehre.

Reichlich Gelegenheit zum Plaudern fand sich im Anschluss an die Ehrentänze im Festzelt bei der von den Schützendamen kredenzten großen Kaffeetafel.

Auch hier waren der Spielmannszug und das Orchester aus Bödexen wieder mit von der Partie und sorgten mit einem Konzert für die für passende musikalische Unterhaltung, bevor am Abend erneut die Band „Take Off“ die Bühne enterte.

Doch zwei Tage Feiern sind den Niesern nicht genug: Mit dem traditionellen Katerfrühstück und einem gemütlichen Beisammensein klingt das diesjährige Schützenfest heute aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?