weather-image
16°
Vereinbarung legt christliche Rahmenbedingungen fest / Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendarbeit

Neue Konzeption für den Kirchenkreis Paderborn

Paderborn/Lügde (red). Der evangelische Kirchenkreis Paderborn hat zum ersten Mal eine schriftliche Konzeption für den Kirchenkreis beschlossen, die jetzt gedruckt vorliegt. Sie beschreibt die Rahmenbedingungen des Kirchenkreises, sein biblisches Leitbild und die Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit. Gedacht ist die Konzeption als Handreichung für die 23 Kirchengemeinden mit rund 84 000 Gemeindegliedern und ist eine verbindliche Grundlage für das Leben und Arbeiten im Kirchenkreis.

veröffentlicht am 25.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als Ziel nennt die Konzeption eine verstärkte regionale Zusammenarbeit der Kirchengemeinden im Bereich Diakonie, beim Ausbau der Seelsorge-Angebote und der Außenwirkung der Gemeinden. Der erste in der Konzeption genannte Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit „Kinder und Jugendliche“ ist für die Superintendentin eine „zukunftsorientierte Entscheidung“, auch weil er gegenläufig zum Trend einer älter werdenden Gesellschaft läuft. „Wir möchten im gesamten Kirchenkreis in der Fläche mit der Jugendarbeit präsent sein“, nannte Jugendpfarrer Uwe Neumann ein zentrales Ziel der Konzeption.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare