weather-image
14°

Lügde braucht 28 Interviewer, weil 2800 Haushalte gezählt werden

Nebenjob „Volkszähler“ – jetzt müssen noch mehr Helfer her

Lügde (red/jl). Bis vor kurzem glaubte man im Lügder Rathaus noch, bei der im Mai beginnenden Volkszählung mit 18 Interviewern auszukommen. Doch gerade hat Manfred Engel erfahren, „dass fast 2800 Haushalte gezählt werden müssen“ – und nicht nur zehn Prozent der 4500 Haushalte, wie es der Bund für den „Zensus 2011“ zunächst geplant hatte. Nun müssen also auf die Schnelle 28 Interviewer her. Denn auf einen „Erhebungsbeauftragten“, wie die Volkszähler im Amtsdeutsch heißen, kommen im Schnitt 100 Haushalte.

veröffentlicht am 04.02.2011 um 23:01 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr

Weil in Lügde über die Hälfte aller Haushalte gezählt werden, müssen nun noch mehr „Erhebungsbeauftragte“ her.  Foto


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt