weather-image
15°

Tarif im öffentlichen Dienst längst eingeplant

Mitgedacht

Lügde. Der Tarifstreit im öffentlichen Dienst ist beigelegt. Drei Prozent sollen die Angestellten im öffentlichen Dienst zukünftig mehr erhalten. Ab 2015 steigt der Lohn noch einmal um zusätzliche 2,4 Prozent. Die unteren Gehaltsgruppen erhalten 90 Euro mehr im Monat.

veröffentlicht am 03.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Diese Entscheidung wirkt sich natürlich auch auf den Haushalt der Kommunen aus. In Lügde ist Kämmerer Hans-Jürgen Wigge für diese Fragen zuständig und hat gut geplant. „In diesem Jahr hat die Stadt Personalkosten von 4 476 000 Euro, darin enthalten sind die Wasser- und Abwasserwerke, der Bauhof und die drei Kindergärten sowie das Rathaus. Wir haben mit 2,8 Prozent gerechnet, das ist also keine Punktlandung, aber ziemlich nah dran. Die restlichen 0,2 Prozent, die es auszugleichen gilt, entsprechen etwa 8600 Euro jährlich“, so der Kämmerer. Das sollte allerdings bei einer Gesamtsumme von mehr als vier Millionen Euro auch noch drin sein. Erfahrungsgemäß würden krankheitsbedingte Ausfälle auch zu weiteren Einsparungen führen. Die Osterräderstadt hat insgesamt 84 Angestellte und drei Beamte. „Die Beamten sind in meinen Berechnungen für die Tarifzuschläge auch schon mitberücksichtigt, weil es in den vergangenen Jahren Klagen gab, da die Tarifergebnisse nicht auf die Beamten übertragen wurden. So wie es aussieht, wird dem aber zugestimmt, sodass sie rückwirkend mehr Geld erhalten könnten.“ Für den Lügder Haushalt bedeutet das also vorerst keine oder nur unwesentliche Mehrkosten. Mit welchen Mitteln die Steigung im nächsten Jahr finanziert werden soll, ist bisher aber noch offen. „Das werden wir sehen“, so Wigge.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?