weather-image
22°
Viel zu tun fürs Stadtmarketing

Mehr Platz für die Tourist-Info

Lügde (jl). Noch ist das neue Büro ziemlich kahl und wartet auf einen Anstrich. „Und die Gardinen müssen auch in die Wäsche“, stellt Anne Gildehaus fest, als die Fensterputzer anrücken. Aber immerhin hat die 29-Jährige den Umzug aus dem alten, kleinen Raum schon hinter sich – und die Tourist-Info im Lügder Rathaus hat mehr Platz.

veröffentlicht am 10.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_5305361_pn333_0903_5sp_jl_Info_Umzug_2224.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den braucht sie auch. Denn seit Jahresbeginn arbeitet Gildehaus als volle Kraft fürs Stadtmarketing und kann endlich auch die Hilfe von Praktikanten in Anspruch nehmen, was mit einer halben Stelle zuvor nicht möglich war.

Die erste Praktikantin hat nicht einmal eine weite Anreise. Es ist Madleine Fasse. Die Tochter des „Lügde Marke-ting“-Vorsitzenden Burkhard Fasse studiert Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Musik und Kulturmanagement. Und sie ist voll eingebunden in die Arbeit, denn schließlich müssen die „Ab in die Mitte“-Events organisiert werden, und fürs Leerstandsmanagement sind in der Innenstadt noch diverse Häuser zu katalogisieren. Zudem kostet es Anne Gildehaus einiges an Arbeit, die Stadt Lügde in diversen Prospekten zu platzieren. Das beginnt bei der „blühend, brennend, bunt“- Kooperation mit Schieder-Schwalenberg und Blomberg und reicht über den Anteil der Emmerstadt am Pilgerweg der Lippischen Landeskirche, die lippische Broschüre „Einkaufen und genießen“ bis hin zur Überarbeitung von Wanderkarten oder der Beteiligung an mehreren Messen. Fünf waren es im vergangenen Jahr, und 2012 stehen der NRW-Tag in Detmold und die „Reiselust“ in Bremen auf dem Plan. Prospekte mit Lügder Beteiligung liegen übrigens auch auf der morgen zu Ende gehenden Internationalen Tourismusbörse in Berlin aus.

Aus dem Blick in die jüngste Reiseverkehrs-Statistik kann Anne Gildehaus allerdings keine direkten Rückschlüsse auf die Früchte ihrer Arbeit ziehen. Denn ob jemand, den sie irgendwann mit Prospekten versorgt hat, tatsächlich zum Lügde-Touristen wird, erfahrt sie nicht.

Fest steht nur: Die Bettenauslastung in den erfassten elf Lügder Hotels und Pensionen ist im vergangenen Jahr um 0,3 auf 15,5 Prozent gestiegen. Mit 7824 Gästen wurden allerdings 760 weniger als 2010 gezählt. Darunter waren immerhin 848 Gäste aus dem Ausland, drei mehr als 2010.

Die Zahl der Übernachtungen sank absolut um 584 auf 18 993 im vergangenen Jahr. Das hört sich zwar auf den ersten Blick zwar nicht toll an, zeigt aber: Die Gäste, die nach Lügde kamen, blieben etwa länger. Nämlich 2,4 Tage – gegenüber 2,3 Tagen im Jahr zuvor. Die Ausländer unter den Touristen brachten es sogar auf zuletzt 2498 Übernachtungen, das waren 254 mehr als 2010. Sie blieben im Schnitt 2,9 Tage lang.

Natürlich kennt Anne Gildehaus diese Zahlen. Und doch lässt sie sich nicht entmutigen. „In einer kleinen Stadt sorgen schon geringe Abweichungen für Riesenschnitzer“, sagt sie. Den vor Jahresfrist festgestellten massiven Eindruck der Gästezahlen (wir berichten) kann sie sich trotz umfangreicher Recherche aber immer noch nicht erklären. Aber sie hat ohnehin zu viele Baustellen, um mit den Zahlen zu hadern. Denn in diesem Jahr stehen – neben der Unterstützung des geplanten Baustellenmarketings – unter anderem die Neuauflage des „Lügde kompakt“-Heftes, die Neugestaltung des Gastgeberverzeichnisses, der Internet-Seite sowie die Ausarbeitung einer GPS-Erlebnis-Radroute auf dem Plan. Und es gibt auch immer wieder Lichtblicke in ihrem Alltag. So wie die Begegnung mit einem alten Ehepaar aus dem Rheinland. In Lügde angekommen, bedankten sich die Düsseldorfer herzlich bei Anne Gildehaus. Denn die hatte ihnen am Telefon den Weg in die Emmerstadt gewiesen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare