weather-image
24°

Kein Nachfolger für Burkhardt Fasse gefunden

Marketing-Verein weiter ohne Kapitän

Lügde. Nachdem Burkhardt Fasse den Vorsitz des Lügde Marketing e.V. abgetreten hat, steht der Verein vorerst ohne ersten Vorsitzenden da. Im Februar bei der Mitgliederversammlung soll ein Nachfolger erkoren werden. Carolin Nasse von der Tourist-Info würde den Posten ungerne übernehmen. „Wir haben auch noch keinen, der ‚hier‘ schreit, wir müssen einfach abwarten, der Verein ist auch ohne ersten Vorsitzenden handlungsfähig“, sagt sie. Formale Hürden, etwa Unterschriften, könnten auch ohne ersten Vorsitzenden gesetzt werden. Schriftführer Niklas Zimmermann winkt beim Thema Vereinschef ebenfalls ab. „Ich weiß, dass einige darauf hoffen, dass ich das mache, aber ich bin gut ausgelastet.“ Auch bei der Organisation des Weihnachtsmarktes habe es keine Probleme gegeben. „Um den habe ich mich sowieso gekümmert, einige Vereine haben mitgeholfen.“ Nasse sieht auch für den Vorstand des 120 Mitglieder zählenden Vereins zudem die Möglichkeit, ihn „breiter aufzustellen und anders aufzubauen“.red

veröffentlicht am 06.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?