weather-image
Kinderfeuerwehr offiziell gegründet

Lügdes neue Löschbande

LÜGDE. Jetzt ist auch der offizielle Schritt getan: Die Großgemeinde Lügde hat ihre erste Kinderfeuerwehr. Die Gründungsversammlung mit 21 Jungen und 9 Mädchen fand am Wochenende in der Feuerwache in Lügde statt.

veröffentlicht am 03.12.2017 um 13:06 Uhr
aktualisiert am 03.12.2017 um 16:10 Uhr

„Schlauch nach links, Schlauch nach rechts“: Mit einem kleinen Tanz stellte sich die „Lügder Löschbande“ mit ihren Betreuern den Gästen in der Fahrzeughalle der Feuerwehr vor. Foto: afk

Autor:

Joachim Krause
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Betreuerteam stehen mit Isabell Blome, Melanie Köchling, Kathrin Paskarbeit, Viktoria Schoppmeier und Lena Tallig allein fünf Kräfte zur Verfügung, die als Lehrerin, Erzieherinnen und Jugendwartin über viel Erfahrung im Umgang mit Kindern verfügen. Komplettiert wird dieses Team durch die Aktiven Manuel Keinhorst und Jens Kröger. Kathrin Paskarbeit, Isabell Blome und Melanie Köchling wurden bei der Gelegenheit von Stadtbrandmeister Wolfgang Kornegger zu Feuerwehrfrauen ernannt, Lena Tallig, die bereits aktives Mitglied in der Feuerwehr Thal ist, wurde zur Unterbrandmeisterin befördert.

Von Beginn an erleben die 21 Jungen und 9 Mädchen den Feuerwehralltag mit Dienstkleidung, Ausbildung und Dienstplänen. „Mein Sohn ist wie gekniffen zur Feuerwehr zu gehen“, erzählt Markus Tappe und Bettina Oelmann schildert: „Meine Tochter ist ganz stolz, dass jetzt ihr Dienstplan neben dem ihres Vaters hängt.“ In zwei 15er-Gruppen werden in den einmal monatlich stattfindenden Gruppenstunden, die bei der Feuerwehr „Dienste“ genannt werden, die Themen bunt gemischt sein, angefangen von der Vorstellung der Feuerwehr, über die Brandschutzerziehung und Naturwissenschaften, Sport, Spiel und Bewegung, Basteln und Malen, Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung, Förderung des Sozial- und Umweltbewusstseins bis hin zum Singen und Musizieren, Kochen und Backen wird alles dabei sein. „Bei uns werden die thematisch vorbereitenden Inhalte spielerisch vermittelt, die später dann in der Jugendfeuerwehr vertieft werden“, sagt Kathrin Paskarbeit.

Eine Gruppe trifft sich an jedem ersten Freitag, die zweite Gruppe an jedem dritten Freitag im Monat jeweils von 16 bis 17.30 Uhr in der Feuerwache. Ausstaffiert mit ihrer neuen Dienstkleidung, einem roten T-Shirt mit dem von Eva Thiele entworfenen Logo darauf, tanzte die offiziell als „Lügder Löschbande“ titulierte Gruppe zum Lied „Schlauch nach links, Schlauch nach rechts“ in die zur Festhalle umfunktionierte Fahrzeughalle ein.

Kathrin Paskarbeit erzählte, wie aus einer nächtlichen Idee Anfang des Jahres Realität wurde. Viele Unterstützer, auch private Spender, habe man gehabt und sei überall auf offene Ohren gestoßen, dankte sie. So konnte man sich ein von Westfalen Weser Energie gestiftetes, einem Puppenhaus ähnelndes „Brandhaus“ anschaffen, an dem sich kindgerecht feuertechnische Fragen erklären lassen. Die Patenschaft für die Kinderfeuerwehr hat die S&H-Stiftung übernommen. Deren Geschäftsführer Georg Jesko von Puttkamer überreichte die offiziellen Urkunden.

Die Stadt Lügde war schnell, als man im Rathaus erfuhr, dass Landesmittel für die Anschaffung von Bullis für Kinderfeuerwehren zur Verfügung standen. „Unser Antrag lag als erster vor“, freute sich Bürgermeister Heinz Reker und vermeldete den Erfolg der Bewerbung. Es sei wichtig für die Zukunft der Stadt, dass hier junge Menschen spielerisch auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet werden, betonte der Bürgermeister. „Es ist Sozialarbeit erster Güte, wenn hier verantwortungsbewusste Mitmenschen geformt werden.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare