weather-image
14°

Landesbehörde beschließt Neubau – aber nicht vor 2018

Lügdes alte Emmerbrücke ist fällig

veröffentlicht am 07.09.2016 um 21:39 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

270_0900_12731_pn300_0809_5sp_yt_lg_bauausschuss_1609_29.jpg
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das hat Sven Johanning von der Landesbaubehörde „Straßen.NRW“ am Mittwoch auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt. Mit momentan kalkulierten Kosten von 1,5 bis 2 Millionen Euro ist ein Ersatz der alten Flussquerung im Zuge der Eschenbrucher Straße dem Behördensprecher zufolge „am günstigsten“. In die vor wenigen Tagen getroffene Entscheidung seien diverse Berechnungen etwa der Wirtschaftlichkeit und der Restlebensdauer eingeflossen, erklärt Johanning weiter.

Lügdes Bürgermeister Heinz Reker überrascht die Neubau-Nachricht nicht. „Ich hatte schon vermutet, dass es darauf hinausläuft“, sagte er, ebenfalls auf Anfrage – und ebenfalls mit Blick auf die ausführlichen und zeitintensiven Berechnungen im Vorfeld.

Wann genau die seit rund zwei Jahren teilgesperrte Brücke abgerissen und neu errichtet werden soll, kann Sven Johanning bisher nicht sagen. Denn ganz grundsätzliche Fragen wie die nach der Bauart (wieder Spannbeton oder Stahlverbund mit Betonplatte?) oder ihrer Form (mit Kurve oder ohne?) seien noch nicht beantwortet. Ebenso unklar sei, ob die alten Fundamente für einen Ersatzneubau überhaupt noch zu gebrauchen seien oder gänzlich neu angesetzt werden müssten. „Das Planen ist schwieriger als das Bauen“, sagt Johanning mit Blick auf die strengen Vorgaben im FFH- und Naturschutzschutzgebiet. Deshalb glaubt er an den Neubau „nicht vor 2018.“ Doch genau dann soll schon die Heemsteder Brücke auf Bad Pyrmonts Bahnhofstraße erneuert werden. Dieser Zeitrahmen wiederum hängt am von noch längerer Hand geplanten Neubau der Amelgatzer Eisenbahnbrücke. Somit scheint mit Blick auf ein länderübergreifendes Verkehrskonzept 2019 für Lügdes Projekt wahrscheinlicher.

Und bis dahin? „Das muss so bleiben“, sagt Johanning mit Blick auf die gesperrten Gehwege, den engen Notbürgersteig und die schmalen Fahrbahnen. „Zum Schutz der Kappen können die Baken nicht anders gestellt werden.“ Stießen Reifen gegen die Fahrbahnkanten, könnten die Bürgersteige abbrechen.

Es gibt also wenig Hoffnung auf eine Verbreiterung des Gehwegs, die Hubert Klenner (FWG) am Montag im Lügder Bauausschuss angemahnt hatte. Dort schilderte er: „Ich habe schon erlebt, dass einer mit seinem Rollator rückwärts gehen musste, als ihm ein anderer mit Rollator entgegenkam. Die konnten nicht aneinander vorbei.“ Um das zu vermeiden, habe schon mancher die Fahrbahn benutzt. (mit yt)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?