weather-image
Kabarett-Premiere bei Ahrens

Lügder Innenhof als Kleinkunst-Oase

veröffentlicht am 17.06.2018 um 22:11 Uhr

Die aus Lemgo stammende Kabarettistin Dagmar Schönleber begeistert das Publikum im Hof von „Ahrens home & garden“. Foto: yt
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

LÜGDE. Der Kabarettabend im Innenhof des Lügder Geschäfts „Ahrens home & garden“ war eine runde Sache. Das Geschäft steht für stilvolles Ambiente, und so passte der lauschige Frühlingsabend mit Dagmar Schönleber auf der improvisierten Bühne genau zum Anspruch von Inhaber Ulrich Zimmermann. Und die gut 50 Besucher gaben ihm Recht, dass es sich lohnt, an einem solch idyllischen Ort etwas auszuprobieren.

Da Lügdes „Kultur im Kloster“-Kabarettsaison sich vor einer Woche in die Sommerpause verabschiedet hat, kam die Kleinkunst im Garten dem etablierten Angebot der Kolpingsfamilie immerhin nicht ins Gehege, sondern schloss quasi nahtlos an. Dem Ergebnis der unternehmerischen Risikoanalyse dürfte das auch nicht geschadet haben.

Mit Dagmar Schönleber landete Zimmermann zur Premiere gleich einen Haupttreffer. Das Publikum zeigte sich begeistert und ließ sich mitreißen von den Gedanken der geborenen Lemgoerin, die als Sozialarbeiterin weiß, worüber sie Witze reißt, wenn sie von Konflikten spricht, die zwangsläufig entstehen, wenn Menschen aufeinanderstoßen. Dabei wird der Kampf der Kulturen nicht nur im Großen zwischen Religionen und Nationalitäten auchgetragen, sondern auch zwischen Bewohnern unterschiedlicher Hemisphären wie Westen und Naher Osten – oder Lügde und Südstadt.

Die Kabarettistin zeigt die Konfliktstoffe auf und hat auch Lösungsvorschläge parat, die sich weitgehend akkumulieren in der Forderung nach Rücksicht und Respekt. „Und das funktioniert nur mit Disziplin. Ich bin im Prinzip rücksichtsvoll im Verkehr, es sei denn ich habe es eilig oder der vor mir fährt bescheuert oder es regnet – das alles funktioniert nicht.“

Dass auch die Fifa mit Respekt wirbt, macht es nicht einfacher. Auch für Beziehungen zeigte Dagmar Schönleber Strategien auf, um nicht in der Sackgasse zu enden: „Er schon wieder. Sie schon wieder.“ Nichts selbstverständlich nehmen, nichts einschleifen lassen. „Mit Disziplin dranbleiben.“ Dafür erntete sie viel Beifall.

Auch das Publikum blieb am Ball. Es war lustig und durchaus auch wichtig, was Dagmar Schönleber zu sagen hatte. Und es ging ins Ohr, wenn sie zur Akustikgitarre „All you need is Love“ sang.

Darüber freute sich auch Niklas Zimmermann, der den Abend organisiert hatte und sich in seiner Idee bestätigt fühlen durfte. „Das können wir wiederholen. Nicht oft, vielleicht einmal im Jahr.“

Das Kabarett-Genre ist in Lügde allerdings ohnehin stark vertreten. Gerade mit seinen vielen interessanten Whiskey-Sorten könnte Ahrens bei einem schottischen oder irischen Abend – abgerundet mit Guinness und begleitet mit Celtic-Musik – das kulturelle Leben der Emmer-stadt noch wirksamer bereichern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt