weather-image
3:1 in Elbrinxen / 1:1 für Sabbenhausen / Rischenau weiter auf Kurs

Lügde nimmt drei Punkte mit

Fußball (cp). In der Detmolder Kreisliga A bewies der TSV Sabbenhausen Moral und kehrte mit einem 1:1 (1:0) vom BSV Müssen zurück. In diesem wichtigen Spiel zeigte sich der TSV kämpferisch von seiner besten Seite. Nach schöner Vorarbeit von Stefan Reker erzielte sein Bruder Daniel (25.) die Führung für die Hasse-Elf, und die hatte bis zur Pause Bestand. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Sabbenhausen klar auf Kurs. In der 65. Minute musste er TSV dann allerdings den Ausgleich hinnehmen. Bitter für die Gäste, denn der Treffer fiel aus einer klaren Abseitsposition. Anschließend nahm der TSV das Spiel wieder klar in die Hand, konnte aber gute Chancen durch Marx, der nur die Latte traf, und Günnewich nicht mehr zum Siegtor nutzen. „Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden, doch leider konnten wir die guten Chancen am Ende nicht nutzen“, bedauerte Trainer Sigi Hasse.

veröffentlicht am 17.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:41 Uhr

270_008_4106395_sp240_1805.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Klasse tiefer in der Kreisliga B scheint der TSV Rischenau eine Woche vor dem alles entscheidenden Duell gegen Fortuna Schlangen bestens gerüstet zu sein. Beim Blomberger SV II setzte sich die Elf von Trainer Ulli Tölle locker mit 6:2 (2:0) durch. Für die Treffer in der einseitigen Partie sorgten im Doppelpack Tunke und Holste. Bolte und Ritter machten das halbe Dutzend für den Tabellenführer voll. Vor dem Gipfeltreffen mit Schlangen gibt sich TSV-Coach Tölle entspannt: „Schlangen ist noch immer der große Meisterschaftsfavorit, doch wir fühlen uns in der Rolle des Außenseiters wohl“.

Im brisanten Stadtderby gewann TuS WE Lügde beim TSV Elbrinxen mit 3:1 (0:1). Den besseren Start erwischten zwar die Lügder, doch in der 14. Minute brachte Dietmar Wolf den TSV in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte Lügde aber mächtig auf und glichen durch Pape (51.) aus. Erst in der Schlussphase konnten sich die „Eichen“ entscheidend absetzen. Daniel Peter (70.) und Kevin Krüger (79.) erzielten die Tore. Gelb-Rot sahen der Lügder Karlo Hasse und Elbrinxens Markus Schneider.

Der SV HW Falkenhagen kam zu einem 4:0 (3:0)-Heimerfolg gegen Diestelbruch/M. II. In der ersten Halbzeit gab Falkenhagen mächtig Gas und wurde durch die Treffer von Tobias Dobrott (10.) und Markus Behn (20./35.) mit einer 3:0-Führung belohnt. Nach dem Wechsel legte der Gastgeber einen Gang zurück, kam aber durch den zweiten Treffer von T. Dobrott (60.) noch zum 4:0.

Elbrinxens Dietmar Wolf (links) versucht den Lügder Florian Hartmann (rechts) zu stoppen. Karlo Hasse beobachtet das Geschehen.

Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt