weather-image

Natur macht Strich durch Planung der Biologischen Station

Lammtag abgesagt

Schieder. Der Lammtag der Biologischen Station Lippe lockt stets viele Tierfreunde an. Sie werden in diesem Jahr enttäuscht sein: Die für den kommenden Sonntag, 24. April, geplante Veranstaltung musste kurzfristig abgesagt werden.

veröffentlicht am 19.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:42 Uhr

270_008_7860166_pn310_1904_Lamm2_komp.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wie in den letzten Jahren sollte der traditionelle Lammtag der Biologischen Station in Schieder den Schafpaten und der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, hautnah unseren Skudden-Nachwuchs zu erleben und sich über die Arbeit der Biologischen Station zu informieren“, teilt die Station mit. Doch habe derzeit eine größere Zahl von Mutterschafen noch nicht „abgelammt“; so sei die Wahrscheinlichkeit groß, dass dies auch direkt am Lammtag geschieht. Die große Zahl von Besuchern sei jedoch eine zu hohe Belastung für die lammenden oder noch tragenden Tiere. Zudem stelle die Geburt – zumindest theoretisch – ein Infektionsrisiko für die anwesenden Menschen dar. Eine Auslagerung der hochtragenden Schafe zu diesem Zeitpunkt sei aus tierschutzrechtlichen Gründen verboten.

Ein Großteil der Lämmer hat außerdem noch nicht das vorgeschriebene Alter für unkontrollierten Kontakt mit Menschen. „Aus diesen Gründen haben wir uns in Abstimmung mit dem Veterinäramt schweren Herzens für die Absage des diesjährigen Lammtages entschieden“, heißt es. Der Termin für den Lammtag wurde bisher immer so gewählt, dass keine Geburten stattfinden und die geborenen Tiere älter als zwei Wochen sind. Er sollte andererseits nicht zu spät im Jahr liegen, damit die Tiere noch früh genug ihrer Arbeit als Landschaftspfleger – etwa auch im Raum Lügde – nachkommen können. Die Schafe wie auch die Ziegen haben sich an diesen „Managementplan“ bislang brav gehalten. Das verzögerte Ablammen in diesem Jahr verdeutliche, dass die Terminierung aber immer eine Gratwanderung gewesen sei. „Die Natur lässt sich nicht immer durchorganisieren“, heißt es vonseiten der Biologischen Station.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt