weather-image
33°
×

Kreis Lippe: Schreiben entpuppt sich als schlechter Aprilscherz

KREIS LIPPE. In den sozialen Netzwerken verbreitete sich am Mittwoch (1. April) ein Foto eines Schreibens, das angeblich vom Kreis Lippe herrührt, wonach ab kommenden Montag Teile der Bevölkerung in der Nutzung des Internets beschränkt werden sollten. Dabei handelte es sich nicht um ein Schreiben des Kreises.

veröffentlicht am 02.04.2020 um 13:37 Uhr
aktualisiert am 02.04.2020 um 20:20 Uhr

Die Botschaft, dass die Nutzung des Internets eingeschränkt werden soll, ist schlichtweg falsch! Noch am Mittwoch meldete sich eine Frau aus Lippe bei den Behörden, die sich als Verfasserin der falschen Mitteilung zu erkennen gab. Sie habe damit lediglich einen Aprilscherz für einen sehr begrenzten Teilnehmerkreis machen wollen und nicht mit einer solchen Verbreitung in der Öffentlichkeit gerechnet. Trotz der gezeigten Einsicht wurde gegen die Frau eine Strafanzeige gestellt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt