weather-image
15°

Die alte Grundschule im Finanzausschuss

Kein eiliger Abriss in Elbrinxen

Lügde. Elbrinxens Vereine werden sich weiterhin in aller Ruhe überlegen können, wie sie welche Teile der übriggebliebenen Grundschule in ihrem Ort weiter nutzen wollen. Denn: Egal, wieviel Geld die Stadt Lügde für die irgendwann notwendig werdende Erneuerung etwa der Heizungsanlage im Haushalt bereitstellt – den baldigen Abriss des bisherigen Foyers muss deshalb niemand übereilt beschließen.

veröffentlicht am 07.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Welche Summe für dieses Jahr im Hochbauprogramm der Stadtverwaltung festgeschrieben wird, haben Lügdes Ratsmitglieder in ihrer nächsten Sitzung am Montag zu entscheiden. Im Finanzausschuss gab es dazu am Mittwochabend noch kein ganz klares Votum. Während der Elbrinxer Werner Rissiek (FDP) dafür plädierte, die ursprünglich für den Abriss des Flur-Trakts in den Haushaltsentwurf aufgenommenen 40 000 Euro erst einmal stehenzulassen, fand Thorsten Klinge (CDU), ebenfalls aus Elbrinxen, dass mit dieser Summe keine maßgeblichen Arbeiten zu finanzieren seien. Jörg Eickmann (SDP) wiederum hielt nichts davon, „die Beträge höher anzusetzen, weil das Begehrlichkeiten weckt“.

Bürgermeister Heinz Reker (parteilos) betonte, was ihm wichtig sei: „Dass die Sporthalle in Betrieb bleibt.“

Und das, so meinte sein Bauamtsleiter Günter Loges, ginge auch, so lange Heizung und Lampen noch nicht erneuert seien. Er wolle „lieber erst einmal gucken, wie sich die Bevölkerung entscheidet“ und die notwendigen Arbeiten dann planvoll angehen. jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?