weather-image
15°

Warum Kreis Lippe nach Niederlage gegen Lügdes Angler nicht in Berufung geht

Kanutouren trotz Gerichtsurteils?

Lügde. In dem seit 2011 dauernden Rechtsstreit über kommerzielle Kanufahrten auf der Emmer verzichtet der im Sommer vor dem Verwaltungsgericht Minden unterlegene Kreis Lippe darauf, gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Die Begründung: Man wolle das Verfahren „nicht in die Länge ziehen“. Stattdessen wolle die untere Landschaftsbehörde im Detmolder Kreishaus dem kommerziellen Anbieter von Kanutouren auf der Emmer für die nächste Saison eine neue Befreiung ermöglichen – „diesmal unter Beachtung der Hinweise des Gerichts“, hieß es gestern in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus.

veröffentlicht am 02.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

270_008_7474554_pn301_0210_5sp_jl_Kanuten_5833.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt